epilot Branded Vehicle

Wirecard: Aufsichtsräte fordern Reform des Corporate-Governance-Systems


Kaspersky-Pressemittelung: KI wird neue Berufsbilder schaffen


Bitkom-Presseinfo: Bundesregierung will Wertpapiere auf die Blockchain bringen

Und nicht vergessen: Wie bereits letzte Woche in den Startup Short News angekündigt wurde, habt ihr die Chance euch für den Unternehmerhelden Award 2020 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist startete am 01.08.2020 und endet am 30.09.2020. 

Hör Dir die News einfach an:

Newsticker

Düsseldorf, 04. September 2020 – #FutureGoodGovernence. Mit diesem Motto ihrer Initiative präsentierte die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD e. V.) ihre Vorschläge. Wofür? Für eine Reform des Corporate-Governance-Systems. Dabei stellte Peter H. Dehnen, der VARD-Vorstandvorsitzende , klar, dass es wichtig sei, eine Lehre aus dem Wirecard-Skandal zu ziehen. Es heiße, dass nicht lediglich Corporate Governance Kodizes ausreichen, um Skandale erfolgreich zu präventieren. Ihr Plädoyer sollte dazu dienen, nach dem Wirecard-Skandal das Vertrauen in Wirtschaft und Kapitalmarkt aufzubauen. Dabei solle die Börse Unternehmen dazu verpflichten, mit unabhängigen und professionellen Aufsichtsräten zu arbeiten.  

Moskau/Ingolstadt, 07. September 2020 – In einer neuen Kaspersky-Studie stellte sich heraus, dass 42 Prozent aller Befragten den Einsatz von KI eher weniger privat, aber dafür eher im Beruf befürworten. Hingegen ist der Nachwuchs Deutschlands grundlegend offen für die KI Nutzung im Beruf. Der Nachteil ist, dass durch KI etwa jeder Dritte mehr Leistungsdruck durch diesen Umstand erwartet. Es könne ebenfalls passieren, dass Verkäufer, Bus- und Taxifahrer, ebenso wie Börsianer um ihre Existenz bangen müssen. Allerdings könnten durch KI viele neue Berufsbilder geschaffen werden, so mehr als die Hälfte und den 31-jährigen Befragten in Deutschland. 

Innovationen und Entwicklungen in der Startup-Szene 

Berlin/Turku, 27.08.2020 – Noccela Oy, der finnische Technologieanbieter, hat vor kurzem die Noccela Social Distancing Solution (SDS) gelauncht. SDS ist eine innovative Technologie, welche  gegen COVID-19 eingesetzt werden soll. Das System kann Kontakte zwischen Personen in Echtzeit überwachen. Dadurch soll es möglich sein Ansteckungsketten genau, aber vor allem mühelos nachzuverfolgen. Dies soll sogar in Innenräumen möglich sein, in denen Smartphones nicht mitgeführt werden dürfen. Ein integrierter Signalton, stelle ebenfalls sicher, dass der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten wird. Es wird folglich nicht nur am Arbeitsplatz, sondern sogar bei Veranstaltungen die allgemeine Sicherheit verbessert. 

Budapest/Ungarn, 09. September 2020 – Die EIT Crisis Response Initiative stellt 60 Millionen Euro für 207 wegweisende Innovationen und Unternehmungen. Auslöser dafür ist der Kampf der Union gegen die COVID-19-Pandemie. In 32 Ländern, wurden für insgesamt 207 Innovationsprojekte und Unternehmungen insgesamt 60 Millionen Euro freigesetzt. Partner aus 25 Ländern, im Rahmen 62 neuer, innovativer Projekte werden Lösungen für Covid-19 bedingte Problemsituationen schaffen, im Rahmen des Pandemic Response Projects. Mittels des Venture Support Instruments sollen 145 Startups, KMU und Scale-ups  aus rund 23 Ländern unterstützt werden. 

Essen, 10. September 2020 – Orfgen Marketing unterstützt Gründer*innen aus dem Ruhrgebiet dabei, die ersten Schritte hin zum Unternehmen zu meistern. Angehende Gründer*innen bekamen die Möglichkeit, durch einen Pitch, einen Platz in der EWG Initiative zu erhalten. Am Ende haben die Startups die Möglichkeit ein Jahr lang von Experten in der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft unterstützt und gefördert zu werden. Orfgen Marketing und die EWG haben es sich zur Mission gemacht die ausgewählten Startups nicht nur bei der Marketingbildung, sondern auch bei der Erstellung ihres Company Branding unter die Arme zu greifen. Des Weiteren wollen sie die Gründer*innen bei der Vernetzung mit Instituten, Initiativen und Unternehmen im Essener Netzwerk begleiten. 

Events und Veranstaltungen

Bayern, KW 37 – Alle Startups die seit dem 01. September 2017 gegründet worden sind, dürfen nun ihre Idee pitchen und sich für das “Start-up-Chris” Investment bewerben. BAYERN 3 bietet in Zusammenarbeit mit BR24 die BAYERN 3 Start-up Challenge. Der Gewinn: 300.000 Euro. Lasst eure Kreativität fließen, präsentiert eure Ideen und setzt euren Tatendrang durch. So habt ihr die Chance, das nötige Kapital, durch Münchener Investor Christopher Obereder, und die Unterstützung kompetenter Partner und Experten zu erhalten. Viel Erfolg!

Frankfurt, 07. September 2020 – Alle kreativen Durchstarter in der Content-Industrie aufgepasst! Die creativeSHIFT sucht Mitglieder für ihre Community! Mehr Informationen und die Bewerbung selbst findet ihr hier! Ihr könnt euch ab sofort für die neue europaweite creativeSHIFT-Community bewerben. Goal: Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in den europaweiten Kreativbranchen. Sie wollen ebenfalls einen Beitrag zur Innovationspolitik bewirken. In diesem Rahmen soll ein starkes Netzwerk europäischer Innovationsbetreiber entstehen und das vor allem aus den Bereichen Gaming, Publishing, Music und Audiovisual. Die Börsenvereinsgruppe bietet dazu ein 18-monatiges Projekt, welches von ihr selbst und europäischen Partnerorganisationen umgesetzt wird. Es dient außerdem dazu, zehn marktfähige Ideen nicht nur zu entwickeln, sondern ebenfalls die Empfehlungen an die EU-Politik zu verfassen. Im gleichen Zuge ist es das Ziel zehn marktfähige Geschäftsideen zu phrasieren.

Berlin, KW 36 – Letztes Wochenende war die IFA Special Edition in Berlin und in der virtuellen Welt. Wir waren vor Ort und haben uns das Spektakel angesehen. An dieser Stelle wollen wir noch einen ganz herzlichen Dank an die IFA Berlin aussprechen, für das Event und die Möglichkeit zum Connecten. Denn die Organisation und das Sicherstellen des Einhaltens der Kontaktregeln waren gewiss nicht leicht und wurde den Umständen entsprechend bewundernd gemeistert. Wenn ihr noch mehr über die IFA 20 herausfinden wollt, schaut euch gerne unsere Berichterstattung an. 

Insights und Infos 

Münster, 10. September 2020 –  Eucon stellte seit dem diesjährigen, Pandemie bedingten Lockdown über 20 neue Mitarbeiter eingestellt. Jeder hat gemerkt, dass COVID-19 die Digitalisierung und dessen Akzeptanz nach vorn getrieben hat. Die Münsteraner Eucon-Gruppe hat deutlich von der gestiegenen Nachfrage an digitalen Mitteln profitiert. Der momentane Digitalisierungsschub solle eine nachhaltige Entwicklung mit sich bringen, so der Spezialist für Daten. Dementsprechend war es möglich für Eucon 21 neue Mitarbeiter einzustellen. 

Berlin, 10. September 2020 – Ein Schub für die Digitalisierung der Finanzbranche, wird durch einen Gesetzentwurf von Bitkom gesehen. In einer Pressemitteilung gab Bitkom bekannt, dass sie den Gesetzentwurf zur Einführung elektronischer Papiere durchaus als wichtigen Bestandteil auf dem Weg zur Digitalisierung in Deutschland und zur Umsetzung der Blockhain-Strategie der Bundesregierung sehen. Allerdings finden sich noch zu hohe Hindernisse für neue Marktteilnehmer, so wie Startups.  Fest steht: Die Hürden für innovative und noch junge Unternehmen sollten gesenkt werden. Patrick Hansen, der Bereichsleiter Blockchain des Digitalverbandes Bitkom äußerte sich folgendermaßen: “Der vorgelegte Gesetzentwurf gibt der Digitalisierung der Finanzbranche einen kräftigen Schub und schafft dringend benötigte Rechtssicherheit für Verbraucher und Unternehmen […]”. 

Wir sehen, die Digitalisierung erfährt weitere Schübe nach vorn, Aufsichtsräte fordern Reformen und die Entwicklung künstlicher Intelligenz wird weiterhin untersucht. Ihr seid noch Wissens-begierig und wollt mehr über diese Themen lernen? Lest euch gerne unsere Artikel zu diesen Themen durch:

Das digitale Ökosystem im Gesundheitswesen

Digital Detox in 2020: Das Geheimnis zu mehr Produktivität?

Hybride Events – Go digital! Stay real!

Fragen, Anregungen und Wünsche? Schreibt uns auf FacebookInstagram und Twitter!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren