Nachhaltigkeit ist ein Thema, das heute immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das Bewusstsein wächst, dass es nur diese eine Erde gibt und auch die nachfolgenden Generationen darauf leben müssen. In der modernen Wirtschaft spielt Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Das Unternehmen nachhaltig auszurichten, bringt nicht nur ein gutes Gewissen, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit genau? Welche Vorteile haben Unternehmen damit? Wie lässt sich ein Unternehmen überhaupt nachhaltig ausrichten?

Geld_Euro
Nachhaltigkeit bedeutet auch, Ressourcen schonend und sparsam einzusetzen. Das zahlt sich am Ende meist in barer Münze aus.

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Für Nachhaltigkeit gibt es bisher noch keine allgemein gültige Definition. Doch grundsätzlich bezieht sich Nachhaltigkeit auf drei Aspekte: die ökonomischen, die ökologischen und die gesellschaftlich-sozialen. Ein nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen berücksichtigt alle drei dieser Ebenen. Nachhaltigkeit setzt zudem langfristiges, in die Zukunft gerichtetes Denken voraus, denn sie steht im Fokus der globalen Gesellschaft. Was bedeutet das konkret? Konkret heißt das, die vorhandenen Ressourcen sparsam zu verwenden und Gewinne sozial- und umweltverträglich zu erwirtschaften. So sind beispielsweise Investitionen, die zur langfristigen Weiterentwicklung der Mitarbeiter beitragen, nachhaltig. Jeder Mensch kann in Nachhaltigkeit leben und auch aktiv fördern. Das fängt schon beim Einkaufen an. Umso wichtiger ist es abzuwägen ob jedes Wunschprodukt wirklich nötig ist. Ist eine Kaufentscheidung getroffen, ist es sinnvoll den lokalen Einzelhandel vorzuziehen. Für viele Menschen ist es inzwischen selbstverständlich, Produkte online zu erwerben. Ein Trend, der vorerst nicht zum Erliegen kommen wird. Umso wichtiger ist es, das grüne Bewusstsein beizubehalten. Auf dem Portal COUPONS.DE finden sich neben unzähligen Tipps zum Sparen im Internet auch eine aktuelle Liste nachhaltiger Unternehmen, die auch Gutscheine für einen günstigen Einkauf in ihren Onlineshops anbieten. Damit lässt sich nicht nur im Sinne der Nachhaltigkeit einkaufen, sondern gleich auch richtig Geld sparen.

Welche Vorteile haben Unternehmen, die sich nachhaltig ausrichten?

Bei einigen Menschen herrscht noch immer die Vorstellung vor, dass Unternehmen nicht gleichzeitig nachhaltig und erfolgreich sein können. Das eine schließt in ihrer Denkweise das andere aus. Doch in der Realität sieht das anders aus, wie viele Beispiele von nachhaltigen Unternehmen zeigen.

Erfolg und Nachhaltigkeit gehen oftmals Hand in Hand. Das fängt schon bei der Finanzierung an. Bei der Prüfung der Businesspläne legen Banken und Investoren immer mehr Wert auf nachhaltiges Wirtschaften. Die Unternehmensausrichtung auf Nachhaltigkeit stellt mittlerweile einen echten Wettbewerbsvorteil dar. Dafür sind folgende Faktoren verantwortlich:

  • Modernen Studien zufolge treffen Kunden ihre Kaufentscheidungen bewusster und achten immer mehr auf Nachhaltigkeit. Das ist ein Trend, der sich wohl eher noch verstärken wird in der Zukunft.
  • Unternehmen, die sich nachhaltig ausrichten, haben bei der Personalsuche Vorteile.
  • In Krisenzeiten fällt die Mitarbeiterleistung höher aus in nachhaltigen Unternehmen.

Nachhaltigkeit ist also keineswegs ein Widerspruch zu erfolgreichem Wirtschaften. Eher das Gegenteil ist der Fall: Die Nachhaltigkeit bringt ökonomische Vorteile.

Die Unternehmenswerte nachhaltig ausrichten

Für die nachhaltige Ausrichtung eines Unternehmens braucht es klare Unternehmenswerte. Das bedeutet, in der Unternehmensphilosophie sind Werte und Regeln festgelegt, an denen sich das Unternehmen orientiert. Diese Werte und Regeln sind ausnahmslos für jeden im Unternehmen verbindlich. Werte verändern sich zwar im Laufe der Zeit. Doch ist gerade die Gründungsphase der richtige Moment, ein Gerüst zu entwickeln. So hat das Unternehmen auch nach außen ein geschärftes Profil, was bei Kunden und Investoren für mehr Vertrauen sorgt.

Nachhaltig zu sein, bedeutet zukunftsorientiert zu wirtschaften

Nachhaltigkeit geht in vielen Köpfen mit Umweltschutz einher. Ganz falsch ist das nicht. Umweltverträglich zu wirtschaften, ist tatsächlich ein wesentlicher Bestandteil des nachhaltigen und zukunftsorientierten Wirtschaftens. Dabei sollten Unternehmen die folgenden Fragen beantworten:

  • Inwiefern beeinflusst das eigene Unternehmen die Umwelt?
  • Was kann das Unternehmen dazu beitragen, Ressourcen zu schonen und sparsam einzusetzen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für ökologisch verträgliche Produktion und Vertrieb?

Für die Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen ist eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen. Will ein Unternehmen ein elektrogetriebenes Auto verkaufen, ist es nicht nur wichtig, dass der Fahrzeugbetrieb umweltfreundlich ist. Auch die vorgelagerten Produktionsprozesse müssen auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sein. Erst wenn alle Teile der Prozesskette nachhaltig ausgerichtet sind, lässt sich der Begriff Nachhaltigkeit glaubwürdig verwenden.

Nachhaltigkeit – was bedeutet das für die Mitarbeiter?

Ein nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen gibt Mitarbeitern die Chance, sich langfristig weiterzuentwickeln. Dazu gehören einerseits Weiterbildungsmöglichkeiten, andererseits auch die Möglichkeit, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Spezielle Angebote, mit denen sich Freizeit und Arbeit besser vereinbaren lassen, verstärken die nachhaltige Unternehmensausrichtung. Diese Faktoren spielen bei der Gründung selbst häufig eine weniger wichtige Rolle, denn das Gründerteam besteht meist aus nur wenigen Personen, deren Hauptziel es ist, das Unternehmen aus den Startlöchern zu bekommen. Dennoch lassen sich Nachhaltigkeitsziele schon bei der Planung der Zukunft berücksichtigen.

Pixabay © ar130405 (CC0 Public Domain)
Viele nachhaltige Ideen zusammengenommen sind der Motor, der die Wirtschaft antreibt. Sie tragen zur Ressourcenschonung und zu mehr Nachhaltigkeit bei und bringen am Ende Erfolg und Wachstum.

Nachhaltigkeit kommt auch durch innovative Ideen

Die Bedeutung von umweltverträglichem, nachhaltigem Wirtschaften wächst in der Zukunft weiter. Damit einher geht der Anstieg der Nachfrage nach innovativen Ideen. Innovative Ideen tragen dazu bei, die Ressourcen noch mehr zu schonen und Nachhaltigkeit erst möglich zu machen.

5/5 (1 Review)
  • Vorheriger ArtikelOMK 2019
    Nächster ArtikelGründerszene Spätschicht – Christmas Edition
    Martin Schütters ist seit Langem in der Gründerszene tätig. Aufgrund eines selbst gegründeten Unternehmens und die daraus entstandenen Erfahrungswerte sieht er sich in der Verantwortung Junggründern mit Hilfestellungen den Weg zu weisen.