Es gibt unzählige Coworking Spaces in Berlin. Es ist unmöglich, alle vollständig aufzulisten, aber wir haben uns bemüht, für euch eine Liste der besten und wohl bekanntesten Coworking Spaces in Berlin zu erstellen. Es handelt sich um flexible Arbeitsplätze für jedermann, ob nun unabhängiger Freelancer oder Konzern-Mitarbeiter auf Geschäftsreise. Im Fokus steht die Förderung von Networking und das allgemeine Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Einzelkämpfer können sich motivieren und Gruppen inspirieren. Coworking Spaces sind nicht nur bezahlbar, sondern bieten auch eine Vielfalt an Möglichkeiten. Aber lest nur weiter.

Betahaus Berlin (Kreuzberg)

Wir können nicht über Coworking Spaces in Berlin schreiben, ohne das Betahaus zu erwähnen. Es gehört zu den Pionier-Coworking Spaces. Es öffnete schon vor Jahren seine Pforten für die kreative Szene Berlins. Mit einer erstklassigen Lage im Kreativbezirk Kreuzberg ist das Betahaus die perfekte Wahl für euch, wenn ihr mit Startups und kreativen Menschen in Kontakt treten möchtet.

Das Betahaus Berlin bietet zudem eine Vielzahl an zusätzlichen Optionen, darunter Team-Desks und optionale Extras wie z.B. die Anmietung eines Tagungsraumes und einen 24/7-Zugang. Betahaus hat neue Standorte in Barcelona, Sofia und Hamburg eröffnet, die mit für ein internationales Freelancer-Team wohl zu den besten gehören.

WeWork Berlin (multilokal)

WeWork ist eines der größten Netzwerke von Coworking Spaces weltweit mit den wohl größten Hauptstadt-Büroräumen. Derzeit existieren allein in Berlin sechs verschiedene WeWork-Standpunkte, vom Alexanderplatz bis zum Kudamm ist alles dabei. Egal, wo ihr euch oder eure Firma gerade befindet, es wird immer ein WeWork-Büro in der Nähe geben.

Hört sich toll an, oder? Einer der neuesten Standorte ist der Atrium Tower gleich neben dem Potsdamer Platz, der bei der Arbeit an eurem nächsten großen oder kleinen Projekt wahrscheinlich die besten Ausblicke auf Berlin bietet.

Mindspace Berlin (Mitte und Kreuzberg)

Wenn ihr euch in Berlin Mitte wiederfinden, dann ist das Mindspace eine weitere gute Option. Mit gleich zwei Standorten im Herzen der Hauptstadt, in der Friedrichstraße und der Krausenstraße, bieten es alles, was ihr von einem waschechten Coworking Space erwarten könnt. Auch bei Mindspace liegt der Fokus klar auf den Menschen und Persönlichkeiten, die dort für sich selbst oder im Team arbeiten.

Das spiegelt sich zum einen in der Einrichtung des wunderschön gestalteten Coworking Space wider. Zum anderen bietet das Mindspace euch im Zuge der Mitgliedschaft Zugang zu einer handvoll Vergünstigungen und Vorteilen. Durch einschlägige Kooperationen mit den großen Global Playern wie Facebook, Amazon und Microsoft bietet das Mindspace seinen Mitgliedern Produkte und Dienstleistungen zu stark reduzierten Preisen an. Neugierig geworden? Dann probiert es doch einfach einmal aus!

ESDIP Berlin (Friedrichshain)

Das ESDIP Berlin ist ein weiterer Coworking Space im schönen Berliner Friedrichshain mit einer leichten Vorliebe für die Künstlerszene. So werden über das ganze Jahr verteilt zahlreiche Kunstworkshops rund ums Zeichnen, 3D-Bildhauerei oder Photoshop-Malerei angeboten. Nicht umsonst entwickelte sich das ESDIP in den letzten 30 Jahren zu einem der renommiertesten Coworking Spaces in Berlin für Künstler.

Es ist definitiv der beste Coworking Space für Künstler, Illustratoren, Cartoonisten, (Grafik-) Designer, Programmierer, Fotografen und Autoren. Gemütlichkeit mit viel natürlichem Lichteinfall werden hier groß geschrieben. Good to know: Ihr könnt sogar eure eigenen Haustiere mitbringen!

Es gibt viel zu entdecken in Berlin. Coworking Spaces gehören definitv dazu. Vergesst nicht, es gibt auch viele „No-Names“ und „Underdogs“. Wir hatten bereits in der Vergangenheit über die besten Coworking Spaces deutschlandweit berichtet. Mehr dazu bei den Gründerfreunden hier.