Jedes Unternehmen benötigt Angestellte und ein gut funktionierendes Team. Für jede Stelle gibt es unterschiedliche Anforderungen und Kriterien, damit  die entsprechenden Aufgaben effizient und kompetent gelöst werden können. Es ist allerdings nicht immer leicht und stets mit großem Zeitaufwand verbunden, passende Team-Mitglieder zu rekrutieren. Um diesen Prozess zu vereinfachen, gibt es viele unterschiedliche Recruiting-Programme, von denen euch 5 der besten im folgenden Artikel vorgestellt werden. 

  • Jacando Match
  • Presonio
  • Perbit
  • Prosoftrecruiting
  • Prescreen
K5-future-retail-conference

Jacando Match

Wenn euch der schweizerische HR-Experte Jacando etwas sagt, wird euch höchstwahrscheinlich die Recruiting-Software Jacando Match ebenfalls bekannt sein. Mittels eines Matching-Algorithmus filtert die Software potenzielle Kanditat*innen und stellt eine individuell zugeschnittene Vorauswahl zusammen. Hinzu kommen darüber hinaus ein Multiposting-Tool, ein Editor für Karriere-Websites und eine Schnittstelle zu 1-Click Bewerbungen auf LinkedIn und Xing. Der Preis der Software beginnt bei 80 Euro im Monat. Der entgültige Preis ist abhängig davon, wie viele Vakanzen insgesamt gefüllt werden sollen. Beispielweise werden für 5 Jobs 80 Euro berechnet, während 10 Jobs 150 Euro, 20 Jobs 290 Euro und 50 Jobs 600 Euro kosten. 

Presonio

Genaugenommen ist Presonio im Ganzen betrachtet ein HR-Betriebssystem, und nicht lediglich ein Recruiting- oder Bewerbermanagement-Programm. Zu den Recruiting-Tools sind zusätzlich Tools für die Zeit- und Fehlzeiterfassung, das Gehaltsmanagement, die Lohnbuchhaltung und vieles mehr integriert. Die Pakete der Software sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und auf diverse Aspekte spezialisiert. Darunter fallen unter anderem Stellenanzeigen auf über 350 unterschiedlichen Kanälen und ein Werkzeugkasten für eigene Karriere-Websites . Das Programm kann kostenlos getestet werden und ist darüber hinaus in zwei Grund-Paketen erhältlich.  Der Umfang der Pakete wird für jedes Unternehmen individuell berechnet. Das günstigste Paket beginnt bei 150 Euro. 

Perbit

Ähnlich wie Presonio handelt es sich bei Perbit um eine Software die ganzheitlich auf HR-Lösungen angelegt ist. Darunter fallen nicht nur Seminarmanagement, Mitarbeitermanagement und Personalkosten, sondern ebenfalls Recruiting. Das Programm kann individuell auf die Bedürfnisse der Benutzer*innen eingestellt werden. Im Vergleich zu den zwei Vorgängern in unserer Liste ist die Bandbreite an Tools im Recruiting-Modul schmal, jedoch sind alle wichtigen Features und Schnittstellen im Programm vorhanden. Der Algorithmus des Programms sorgt dafür, dass Profile verglichen werden und eine Auswahl an passenden Bewerbern herausgefiltert wird. Zusätzlich ist ebenfalls eine Schnittstelle zu LinkedIn und Xing 1-Click Bewerbungen vorhanden. Die Kosten des Software-Programms werden individuell nach den Modulen berechnet. Ein festgesetzter Preis für Geräte ist bei dieser Software nicht vorhanden.

Prosoftrecruiting

Das vierte Recruiting-Programm auf der Liste ist Prosoftrecruiting. Das Programm wirbt mit einer Bandbreite an 1600 Jobbörsen, auf denen Stellenanzeigen geschaltet werden können. Die eigens entwickelte Match-Technologie sortiert in einer Vorauswahl alle Kanditat*innen, durch das Filtern der Bewerbungen. Die Usability des Programms wird von Nutzer*innen als äußerst positiv gewertet. Das Design und der Aufbau des Programms sind simpel gestaltet und dienen einer möglichst einfachen Nutzung. Die Preise sind ebenfalls individuell anpassbar. Generell kann das volle Programm durch zwei Software-Lösungen erworben werden: Den Bewerbungsmanager und den Stellenmanager. Beide Lösungen kosten 100 Euro pro Monat und können für einen Aufpreis von 20 Euro pro Nutzer erweitert werden. Hinzu kommen ebenfalls einmalige Einrichtungskosten von 750 Euro.

Prescreen

Last but not least: Prescreen. Sowohl Usability, als auch Funktions- und Modul-Umfang werden positiv bewertet. Das Dashboard zeigt Nutzer*innen ordentlich organisiert alle wesentlichen Fakten und Informationen der Bewerbungen zu den Stellenanzeigen. Zu den integrierten Tools gehören unter anderem ebenfalls E-Mail und CV-Parsing und ein zusätzlicher Recruiting-Algorithmus sorgt für eine geeignete Vorauswahl der Kanditat*innen. Das Design und der Aufbau des Programms sorgen für eine leichte Nutzung und Bewerber*innen können sich sowohl mittels E-Mail, Online-Formular oder 1-Click Bewerbung auf die Stelle bewerben. Ähnlich wie die vorangehende Software-Lösung wird der Preis nach unterschiedlichen Kriterien berechnet. Grundlegend wird hier auf die Anzahl der Nutzer*innen und verfügbaren Vakanzen gerechnet. Der günstige Preis des Programms liegt bei 60 Euro pro Monat. 

Newsletter abonnieren