epilot Branded Vehicle

Dieses Jahr fand die DMEXCO 2020 am 23. und 24. September 2020 rein digital statt. Eigentlich sollte die Konferenz in Köln stattfinden, doch COVID-19 hatte einen anderen Plan für unser Jahr. Angesichts der Zahlen und der momentanen Lage wurde sich schließlich dafür entschieden die DMEXCO dieses Jahr in rein digitaler Form über die Bühne laufen zu lassen.

Umstellung auf Digital 

Verantwortung geht vor, so auch Christoph Werner, Senior Vice President der Koelnmesse. „[…] das Feedback nach dem Versand des On-Site-Konzeptes zeigte uns in den vergangenen Tagen deutlich: Viele Aussteller sind aus Sorge um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und Kunden und angesichts der Reiserestriktionen einzelner Länder und Unternehmen noch nicht bereit für eine Messe vor Ort […] Die Absage der physischen DMEXCO fällt uns sehr schwer. Denn 2020 sind wir mit einem Buchungsvolumen bei den Early-Bird-Anmeldungen gestartet, das deutlich über dem der Vorjahre lag – also beste Voraussetzungen für einen weiteren Meilenstein in der erfolgreichen DMEXCO Historie. Die Corona-Pandemie hat uns dann alle unerwartet getroffen und vor eine große Herausforderung gestellt. Wir haben diese als Koelnmesse mit einem effizienten, kreativen und vor allem Corona-konformen On-Site-Konzept beantwortet. Dieser Ansatz ist im Markt auch respektiert worden, wofür ich mich ausdrücklich bedanken möchte.“ 

dmexco@home
© Koelnmesse

Die Umstellung auf die digitale @home Version der Konferenz ist jedoch umso beeindruckender vonstattengegangen. Das Programm fand Mittwoch und Donnerstag jeweils von 10 bis 22 Uhr statt und bot eine voll integrierte digitale Event-Plattform mit zahlreichen Keynotes und Ausstellern.

Das Programm

Neben Live-Streams der Konferenz wurden interaktive Masterclasses und Deepdives angeboten. Der Fokus lag dabei auf Austausch und Interaktion. Networking, ganz und gar digital. Die Kommunikation zwischen den Teilnehmern konnte über Audio-/Video-Räume und Chats stattfinden, um die Connection zu wahren und Kontaktdaten auszutauschen. Des Weiteren gab es ein „Virtual-Café“, welches mittels verschiedener Räume für spezifische Zielgruppen und Themen einen Space für Aussteller boten ihre Roadshows zu präsentieren. 

Auf dem „Brand Showfloor“ präsentierten sich Aussteller den Besuchern in ihren eigenen Brand Showrooms. Es wurde ihnen so ermöglicht ihre Produkte zu präsentieren, sie vorzustellen und besonders wichtig: Sich mit Kunden zu verbinden. Speaker aus der ganzen Welt fanden sich für die Keynotes ein und behandelten eine enorme Bandbreite von Themen, es war also für jeden etwas dabei. 

Unter den 260 Ausstellern fanden sich als Top-Aussteller Google Germany GmbH und Oracle Deutschland BV & Co. KG. Des Weiteren waren Aussteller wie Adobe, Adweek, Between Exchange, CNN International, Tiktok und viele mehr anzufinden. 

dmexco@home
© Koelnmesse

Den Ausstellern wurde außerdem erstmalig die Funktion von kostenfreien Guest Accounts geboten. Es wurde ihnen also ermöglicht eine unbegrenzte Anzahl von Gästen kostenfrei in ihre virtuellen Räume auf der [email protected] einzuladen und so eine größere Zahl von Menschen einzubinden. Die Möglichkeiten des Networkings schienen unendlich. 

Die Themen der Keynotes waren nicht weniger spannend, wir haben einige Maintopics für euch festgehalten: 

  • Times of change – The role of innovation and digital leadership 
    • Tino Krause (Country Director DACH at Facebook Inc.)
  • No Wrong Answers: Make or break a customer’s trust in a brand
    • Wendl Sturgis (CEO Europe at Yext) 
  • Klimawandel und Journalismus: Wie spannend ist die Katastrophe? 
    • Leonie Bremer (Fridays for Future), Felix Dachsel (Editor-in-Chief VICE at Vice) 
  • TikTok, Influencer Marketing, Content Commerce: How we keep reinventing Digital Publishing
    • Tatjana Biallas (Managing Director International at gofeminin.de GmbH), Nikolaus Röttger
  • E-Commerce First: How Brands Need to Approach Advertising Online
    • Link Walls (Vice President, Digital Marketing Strategy at ChannelAdvisor)

Fazit

Letztendlich lässt sich sagen, dass die Umstellung von der DMEXCO vor Ort auf eine rein digitale DMEXCO @home, in einer solch kurzen Zeit, souverän gemeistert wurde. Jeder Teilnehmer konnte für sich Connections und Mehrwert mitnehmen, die individuell und innovativ zur Genüge vorzufinden waren. Alles in allem ein gelungenes Event. 

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren