epilot Branded Vehicle

Der Rausch ist kaum ausgeschlafen, und schon kommt Gründerfreunde wieder mit dem Zeigefinger herbei geschneit. Tja, so ist das nun mal: No pain, no gain – auch im Business. Damit du dieses Jahr so richtig erfolgreich durchstarten kannst und Herausforderungen wie einen neuen Job erhobenen Hauptes meisterst, zeigen wir dir heute.

Morning Routines sind mittlerweile für niemanden ein Fremdwort mehr. Doch nur wenige Menschen nehmen sich wirklich die Zeit, bestimmte Gewohnheiten in den Alltag einzubauen und über Monate oder gar Jahre hinweg konstant zu praktizieren. Doch dabei ist gerade das der Schlüssel zum Erfolg: Du bist das Ergebnis von dem, was du (ständig) tust. Deine Persönlichkeit, dein Aussehen, dein Verhalten, selbst dein Erfolg ist das Resultat deiner alltäglichen Entscheidungen und Taten. 

Großes beginnt im Kleinen. Vom Tellerwäscher zum Millionär. 

trees under cloudy sky during sunset

Warum gerade morgens?

Hast du schonmal von Gehirnwellen gehört? Das sind Schwankungen der elektrischen Spannung innerhalb des Gehirns. Diese sind mit einem EEG messbar und daher kein Hokuspokus. 😉 Es gibt grundsätzlich fünf verschiedene Arten von Gehirnwellen, die von 0,2 Hz zu >38 Hz reichen. Diese zeigen, in welchem Zustand sich dein Gehirn befindet. Ein EEG kann so herausfinden, ob du gerade hochkonzentriert arbeitest (vom Gamma- bis in den Betabereich), entspannt bist (Alpha und Theta) oder du tief schläfst (Delta). In die Tiefe brauchen wir hier aber nicht zu gehen.

Morgens befindet sich dein Hirn im Alphazustand, der im übertragenen Sinne eine Brücke zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein schlägt. Gerade dein Unterbewusstsein ist eine riesige Lagerhalle für negative Glaubenssätze und Überzeugungen, die dich von deinem Erfolg abhalten. 

Stelle es dir so vor: Jeder Mensch, dem du begegnest, gibt dir ein Paket in Form von Lob, Kritik, Anmerkungen etc. Dieses wird durch den Filter deines Bewusstseins gespeist und letztlich in dein Unterbewusstsein geschmissen. Das Blöde dabei: Bei all den überwältigenden Reizen und kontroversen Meinungen ist unser Bewusstsein gar nicht mehr dazu in der Lage, von richtig oder falsch, wichtig oder unwichtig zu unterscheiden. Das Resultat: Ein verworrenes Mindset, das dich an richtigem Progress hindert und dich um jeden Preis in der Komfortzone gefangen halten will.

Also gut, jetzt im Klartext: Morgens ist die beste Zeit, negative Glaubenssätze mit solchen zu überschreiben, die dich wirklich und wahrhaftig im Leben weiterbringen.

Ready? Let’s go.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Zeit ist Geld – Zeit ist Erfolg. Früh aufstehen bringt dir mehr Zeit vom Tag, Zeit für dich und deine Ziele. Erfolgreiche Menschen stehen teilweise bereits um 4 Uhr auf, da ist man doch richtig frisch, um konzentriert und mit vollem Enthusiasmus seine Projekte zu starten! 😉 Vor allem auch am Wochenende und freien Tagen wird sich auch dem Klingeln des Weckers ergeben. Na ja, für Morgenmuffel ist es vielleicht nichts aber letztlich geht es darum, auf die biologische Uhr des Körpers zu achten und diese nicht allzu sehr aus dem Lot zu bringen. Wenn diese richtig funktioniert, ist das Hirn auch offen für heftige Belastungen, die z.B. die Gründung eines Startups mit sich bringt. Von daher: Früh ins Bett und früh wieder raus!

person doing yoga on floor

Meditation für ganzheitliche Gesundheit

Ohmmmm….. ich, wenn ich in einen saftigen Döner beiße. 😉 Aber das geht auch ohne Essen: Die innere Mitte finden. Tatsächlich ist Meditation eins der wirkungsvollsten Werkzeuge, um dich zu optimieren. Wie das? Ein paar Benefits wären das verbesserte Stressempfinden, emotionale Stabilität, positives Denken, außerdem Tugenden wie Wachsamkeit, Geduld, ein stärkeres Gedächtnis, erhöhte Konzentration und geistige Flexibilität sowie verbesserte Körperwahrnehmung. Außerdem soll sich selbst der Alterungsprozess verlangsamen (so um eine Sekunde bestimmt) und den verbesserten Schlaf garantiere ich dir. Reduziertes Schmerzempfinden, gesenkter Blutdruck, ein gestärktes Immunsystem sowie ein niedrigerer Cholesterinspiegel und verminderte Migräne-Attacken liefert die Meditation gleich dazu. Einen Versuch ist es doch Wert, oder?

Was du bei Meditation grundsätzlich beachten solltest: 

  1. Zwinge dich zu nichts: Wenn deine Beine zum Lotus-Sitz nö sagen, dann bleibt es halt bei nö. Du willst ja kein Yogi werden, sondern erfolgreich. (Ob das wohl so weit voneinander entfernt liegt?)
  2. Ver- und beurteile dich nicht: Bist du mal nicht so ganz bei der Sache, ist es doch auch nicht weiter schlimm, die Gedanken kommen und gehen – wie im echten Leben halt.
  3. Beständigkeit geht vor Dauer: Lieber jeden Tag 5 Minuten als zweimal die Woche eine halbe Stunde.
Sports, Persons, Running, People, Young, Lifestyle

Schweiß für mehr Produktivität

Wir alle wissen um die wundersamen Effekte von Sport – geistige Klarheit, Dopaminausschüttung und ein toller Körper sind nur kleine Teilchen der zahlreichen Vorteile von ein wenig Bewegung. Mache das, was dir Spaß macht: Ein entspannter Spaziergang am Morgen wirkt sich besonders positiv auf den Hormonhaushalt aus. Und wenn dieser ausgeglichen ist, steht dem Fokus bei der Arbeit nichts mehr im Wege. 

Die Devise gilt: Mach das, was dir Spaß macht. Richard Branson behauptet, durch Sport vier zusätzliche Stunden an Produktivität täglich zu gewinnen. Das will doch was heißen, oder? Microsoft-Chef Satya Nadella ist begeisterter Cricketspieler, Apple-Chef Tim Cook geht jeden Morgen um fünf Uhr ins Fitnessstudio und Facebook-Chef Mark Zuckerberg sportelt drei Mal die Woche, wie beim Joggen zum Beispiel.

Es ist daher keine verschwendete Zeit, sondern ein Tool, um deine Effektivität zu steigern.

Swim, Swimmer, Crawl, Lake, Girl, Female, Sports

Die Alternative zum Kaffee: Kalte Dusche

Die Wim Hof Method bekommt immer mehr Aufsehen und das nicht umsonst: Schließlich ist es schon merkwürdig, dass viele der Praktizierenden angeben, nicht mehr krank zu werden und in eiskalte norwegische Seen waten als seien es dampfende Whirlpools. Mit einer Atem-Methode, die den Körper in den Bereich der Hyperventilation bringt, soll das möglich sein. Die kalte Dusche für mind. 30 Sekunden regt den Blutkreislauf an und sorgt für ein gesundes Immunsystem – beste Voraussetzung also, um den Winter als Gründer zu überstehen, bei dem jeder Fehltag großen Verlust darstellt.

Ob das alles stimmt, kann ich so natürlich nicht unterschreiben, aber eins macht es vor allem: wach. Und das ist doch gut, wenn man sich um 4 Uhr morgens aus dem Bett schleppt.

This to do 1. Own today printed frame beside teal headset

Planung und Visualisierung für Fortschritt

Mit einem klaren Kopf nach der Meditation und bebendem Herzen vom Morgensport und kalter Dusche lassen sich besonders gut strategische Gedanken fassen. 

Was schaffst du, bis dein Wecker das nächste Mal klingelt? 

Führe dir dafür erstmal dein großes Ziel vor Augen. Sagen wir mal, du träumst von einer riesigen Gummibärchen-Fabrik. Dann wäre jetzt der Moment, dir vor deinem inneren Auge die Reihen von Gummibärchen vorzustellen und dabei zuzuschauen wie im Kino. Spürst du die Freude? Das ist es, woran du festhalten musst! Deine große Vision bringt dich dazu, einmal mehr aufzustehen als hinzufallen.

Also: Welche Dinge bringen dich heute deinem Ziel einen Schritt näher? Am besten ist es, sich auf drei wirklich sehr wichtige Aufgaben zu konzentrieren, anstatt eine endlose Liste zu erstellen, die du eh niemals abarbeiten wirst. Setze deine Prioritäten zuerst, dann richte deinen Kompass aus und leg los.

Das Beste kommt zum Schluss

…bedeutet im Umkehrschluss: Das Schlimmste kommt zuerst! Aber wir wollen ja positiv denken. Trotzdem ist es am effektivsten, die anstrengendsten Aufgaben als erstes zu erledigen, ehe deine Motivation den Wasserfall hinunter stürzt… und so erledigst du alles mit abnehmender Wichtigkeit, wie z.B. nach dem Eisenhower-Prinzip:


dringendnicht dringend
wichtigsofort selbst erledigenterminieren und selbst erledigen
nicht wichtigan kompetente Mitarbeiter weitergebennicht bearbeiten

Halte dein Motivationsfeuer am Brennen!

Motivation währt nicht ewig – was am Anfang als glühende Flamme entfacht, kann schnell zu staubiger Kohle zerbröckeln. Bevor es soweit kommt: Bringe immer frisches Holz ran und füttere den Ofen in dir, der deine Träume und deinen Glauben daran zum Leuchten bringt.

Es gibt zahlreiche Videos, Podcasts, Apps und Hörbücher, die inspirieren und motivieren, wie z.B. das Video No Excuses oder die App MyPerfectWeek, die dafür sorgen, dass du auf Kurs bleibst.

Dankbar sein

Glück bedeutet, froh über das zu sein, was du bereits hast. Indem du dieses wertschätzt lernst du, dein Mindset auf Inspiration und Optimismus umzuprogrammieren

Das bedeutet nicht, dass du von jetzt an alles durch die rosarote Brille sehen musst. Doch anstatt dir tagelang darüber den Kopf zu zerbrechen, warum ein bestimmtes Problem in deinem Leben existiert, kannst du produktiver vorgehen: Löse das Problem, sei bereit zur Veränderung und lass es einfach wieder los. 

Konzentriere dich auf das Positive um es zu mehren, sei lösungsorientiert um die Lücken zwischen den guten Dingen im Leben zu schließen.

white and blue building

Verbessere dich täglich

Stillstand ist Rückgang – das kann sich auch auf dein Startup auswirken. Deshalb ist es so wichtig, dass du auch deinen eigenen Wissensstand herausforderst und dich täglich weiterbildest, wie z.B. mit Podcasts. Als Geheimtipp haben wir dir 8 wertvolle Podcasts zusammengestellt, die vor allem für Gründer interessant sind. Alternativ gibt es auch sehr spannende Hörbücher, die du dir auf audible oder BookBeat über ein Abonnement anhören kannst. Keine Zeit? Dann ist Blinkist vielleicht etwas für dich. Diese verwandelt die Kernaussagen der besten Sachbücher in 15-minütige Kurztexte und Audiotitel in Hörbuchqualität. Zuhören ist nicht so deine Stärke? Mit Apps wie Skoobe oder Kindle kannst du auch in deinem Tempo gemütlich vom Handy aus lesen.

Und wie soll das alles jetzt in meinen Morgen passen?

Um deine Morgenroutine erfolgreich umzusetzen, gehe in kleinen Schritten. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier: Jede Veränderung bedeutet Bedrohung. Deshalb fallen die meisten Neujahrsvorsätze nach den ersten Wochen in sich zusammen und werden wortlos unter der Erde begraben. Um dies zu umgehen, tu einfach das Gegenteil von dem, was die meisten zum Jahresbeginn machen: Schalte einen Gang runter. Statt ab dem 01. Januar 2020 jeden morgen um 4 Uhr aufzustehen, eine halbe Stunde zu meditieren, anschließend eine Stunde ins Fitnessstudio zu gehen um sich dann unter der kalten Dusche nach dem Bett zu sehnen und halb tot vor der To-Do-Liste keinen klaren Gedanken mehr fassen zu können, implementiere eine Gewohnheit nach der anderen ganz langsam in dein Leben. 

Wie kann das konkret aussehen? Angenommen, du stehst um 6 Uhr auf und willst ganz wie dein Vorbild Tim Cook (Apple, CEO) um 3:45 Uhr deine Morgenroutine beginnen (…muss ja jeder selbst wissen ;-)), dann beginnst du erstmal damit, den Alarm auf 5:55 Uhr zu stellen. Mach das so lange, bis du dich dran gewöhnt hast – und stelle ihn dann auf 5:50 Uhr. Ebenso mit der Meditation: Meditiere jeden Morgen eine Minute und erweitere dann auf 2, 3, 4, 5 Minuten. Vielleicht fängst du auch nur mit einer Atemübung für 10 Sekunden an. Wenn du das wirklich jeden Tag machst, bringt das allein stärkere Resultate, als du vielleicht denkst. Dieses Prinzip der gleitenden Veränderung und stetigen Verbesserung lässt sich auf beliebige Bereiche anwenden. Übrigens gibt es hierfür sogar einen Namen: Die Kaizen Methode wurde nach dem zweiten Weltkrieg vom japanischen Autohersteller Toyota als Managementkonzept entwickelt.

Um deine Gewohnheiten und Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, helfen Apps wie Loop Habit Tracker, Repeat Habit oder Grow. Deinen persönlichen Begleiter bekommst du durch Fabulous, einer App, die dich auf deiner Journey zur voll etablierten Morgenroutine an die Hand nimmt. Deine Woche kannst du dir auch von MyPerfectWeek individuell passend für dich zuschneidern lassen.

Und, was bringt dir 2020? Etwa die Gründung deines eigenen Startups oder ein neuer Job? Ein Neuanfang kann deiner Morgenroutine eine besondere Wirkung verleihen.

Was für Themen wünschst du dir auf Gründerfreunde? Was fehlt dir oder wo benötigst du mehr Informationen, um dich zu optimieren und deine Vorhaben erfolgreich umzusetzen? Schick mir doch einfach eine Email an [email protected] – ich freue mich auf dein Feedback!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren