Über 774 Millionen Mitglieder in 200 Ländern und Regionen weltweit – LinkedIn ist der unangefochtene World Champion unter den Business-Netzwerken. Derzeit 17 Millionen Mitglieder im DACH-Raum heben den Einfluss der Plattform auch in Deutschland auf ein neues Level. UnternehmerInnen kommen nicht mehr an LinkedIn vorbei. Und das ist gut so! Viviane Ehret-Kleinau entschlüsselt mit ihrer Spezial-Agentur ReachIn den Algorithmus für erfolgreiche LinkedIn-Kommunikation und erklärt, worauf GründerInnen achten sollten.

cloudecosytem
K5-future-retail-conference

Neue Kontakte zu knüpfen, Investoren kennenzulernen und auf kommunikativem Weg das eigene Business zum Fliegen zu bringen gestaltete sich in den letzten zwei Jahren für NeugründerInnen besonders hart. Messen und alle anderen Events, auf denen wirtschaftlich relevante Kontakte entstehen, wurden abgesagt. Die einzige Alternative für den Austausch fand online statt. LinkedIn, als einziges globales soziales Netzwerk mit geschäftlichem Bezug, kam dieser Umstand zugute und wuchs in den letzten drei Jahren um 30 Prozent. Und das aus gutem Grund.

Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielseitig wie die Kommunikationswege: Recruiting von Fachkräften und MitarbeiterInnen, Leadgenerierung, Vertriebstätigkeiten, Investorensuche sowie Unternehmenskommunikation und Personal Branding reißen an, zu was ein guter LinkedIn-Auftritt in der Lage ist. Allerdings müssen einige Faktoren beachtet und umgesetzt werden, damit sowohl Algorithmus als auch Partner und KundInnen die LinkedIn-Präsenz belohnen.

Der ständige Messestand

Wer heute einen Unternehmenskontakt sucht, egal zu welchem Zweck, schaut auf LinkedIn. Dementsprechend besteht die Erwartung, den jeweils anderen auf der Plattform zu finden. Ist dem nicht so, wirkt die fehlende Präsenz, als seien Firma und Unternehmende unerreichbar. Wer sich also nicht aktiv unter das LinkedIn-Volk mischt, kommuniziert trotzdem – nur nicht positiv. 

EntscheidungsträgerInnen lernen einander über andere Kontakte kennen, tauschen Expertisen aus und besprechen Deals – wie auf einem Fachevent. Mit der gleichen Ernsthaftigkeit sollten GründerInnen ihren Auftritt auch auf LinkedIn umsetzen. Diesen Messestand besuchen sogar mehr mögliche Partner, denn er ist 24/7 erreichbar.

Business, aber persönlich

Da LinkedIn bei allem Unternehmertum dennoch ein soziales Netzwerk ist, gilt auch hier: Personal Content first! Profile von Personen wertet die Plattform anders als die von Unternehmen. Deshalb erreicht Content, gepostet von einem Mitglied, eine größere Community als der gleiche Post von einem Corporate-Profil. Unternehmensseiten sollten deshalb als Basis, aber nicht als Hauptinstrument fungieren. 

Umso wichtiger der Auftritt der Gründerinnen und Gründer. Personal Branding stärkt die öffentliche Wahrnehmung, untermauert Expertise und färbt gleichzeitig positiv auf das Unternehmen ab. Dazu gehören Posts mit Mehrwert und persönliche Kommentare, aber auch berufliche Skills, vollständige Vita und weitere Informationen. Mit einem bestimmten Standing auf LinkedIn stehen GründerInnen sogar effektivere Wege der Kommunikation mit wichtigen EntscheiderInnen zur Verfügung. 

How to LinkedIn

Professionelle Kommunikation auf LinkedIn erfordert Know-how. Viviane Ehret-Kleinau kennt den Algorithmus genau – und gründete darauf ihr eigenes Unternehmen. Die gebürtige Berlinerin gründete nach abgeschlossenem BWL-Studium mit 24 Jahren ihr erstes Tech-Unternehmen. Als Investment-Analystin unter anderem bei der TV-Produktion „Die Höhle der Löwen“ sammelte sie wertvolle Erfahrungen, um in weitere Geschäftsideen zu investieren und diese zu verwirklichen. Im Frühling 2021 stieß Viviane zum Team der LinkedIn-Marketingagentur ReachIn Network GmbH, die sie seit Dezember als Geschäftsführerin leitet. Zusammen mit ihrem Team hilft sie allen, die das volle Potenzial von LinkedIn ausschöpfen wollen. 

Gründerin Viviane Ehret-Kleinau mit Gründer Markus Malti
Gründerin Viviane Ehret-Kleinau (auch bekannt aus „Die Höhle der Löwen“) mit Gründer Markus Malti

Für Personal Branding oder Unternehmensseiten nimmt ReachIn das entsprechende Profil in erfahrene Hände und betreut es von A bis Z. Die LinkedIn-Profis erarbeiten eine Strategie, eruieren Themen, planen, kreieren und veröffentlichen Text- und Bild-Content und kümmern sich um Leads. Advertising und B2B-Influencer-Marketing gehören ebenso zum Angebot der 360-Grad-Agentur. Selfmade-Selbstständige oder Companys, die ihre MitarbeiterInnen im Umgang mit dem sozialen Business-Netzwerk schulen wollen, erfahren mehr in der ReachIn Academy.

Angebot speziell für Gruenderfreunde

GründerInnen, die ihr Projekt mit LinkedIn zum Erfolg führen wollen, erhalten einen genauen Plan für ihre Kommunikation in der ReachIn-Masterclass. Als Spezial-Rabatt erhalten treue Gruenderfreunde-LeserInnen 20% auf die Masterclass-Buchung. Besucht dafür einfach die ReachIn-Website und gebt den Gutscheincode „Gruenderfreunde20“ im Kontaktformular auf der Startseite an. Außerdem erhalten zwei glückliche GewinnerInnen über das aktuelle LinkedIn-Gewinnspiel einen kostenlosen Masterclass-Platz! Mehr dazu erfahrt ihr auf unserem LinkedIn

#OMR22

Newsletter abonnieren