epilot Branded Vehicle

Hollywood-Blockbuster machen es uns vor: Superhelden wie Spiderman und Captain America retten die Welt immer wieder vor den Gefahren, die die Erde in die Knie zu zwingen versuchen. Hat das Coronavirus dasselbe vor? Zum Glück haben Viren kein Gehirn – die Menschheit können sie also nicht willentlich so bedrohen wollen. Oder etwa doch?

Wie dem auch sei – so oder so schreit auch diese Krise, die mal nicht nur auf unseren Bildschirmen zu sehen ist, nach Heldinnen und Helden, die das Schicksal vieler Menschen vor Einsamkeit, Angst und Unsicherheit schützen.

Wir glauben, dass in jedem von uns das Potenzial zum Helden steckt. Und wie du dieses Potenzial zum Leben erwecken kannst, erfährst du heute.

Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst!

Wenn Jobs zu Heldentaten werden

Das beweisen tagtäglich all unsere Pflegekräfte, die sich schon immer – auch vor Corona – Schichtdiensten und unerträglichem Stress zum Trotz der verantwortungsvollen und nicht enden wollenden Aufgabe stellten, Erkrankte und Hilfebedürftige zu unterstützen, zu heilen und zu pflegen.

Deshalb werden Pflegefachkräfte nun mehr gebraucht denn je. Bist du ausgebildet als Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger bzw. Altenpfleger, hast du die besten Chancen, hier am meisten zu bewegen. 

Du hast keine Ausbildung, verfügst aber stattdessen über Einfühlungsvermögen und Freude am Umgang mit deinen Mitmenschen? Vielleicht wäre dann eine Anstellung als Pflegehelfer genau das Richtige für dich. Bevorzugt werden Bewerber mit einer Ausbildung zum Pflegeassistenten, Krankenpflegehelfer, Altenpflegehelfer und zur Pflegehilfskraft behandelt. 

Bist du ganz ohne Vorerfahrungen? Macht nichts! In Frankfurt, Hessen, Berlin, Marsberg, Braunfels und Braunschweig aber auch an vielen weiteren Standorten wird händeringend nach Unterstützung gesucht – auch ohne Vorerfahrungen!

Immer ein offenes Ohr – Krisenhotline

Gerade jetzt werden informierte Menschen benötigt, die unseren Mitmenschen mit einem offenen Ohr und wachem Geist zur Seite stehen, sie durch schwierige Situationen führen und Hoffnung geben. 

Um diesen Service weiterhin gewährleisten zu können, werden für diese Corona Hotlines kommunikationsfreudige Unterstützer gesucht. Solange du on top auch noch fließend Deutsch sprichst und gut mit Computern umgehen kannst, sind alle Anforderungen erfüllt.

Dich erwarten telefonische Betreuung, Erklärung von Sicherheitsmaßnahmen sowie Gespräche mit kassenärztlichen Diensten.

Verschiedene Personaldienstleister nehmen deine Bewerbung entgegen – so Bürolina, Christine Fink Personal, Rubicon und Primestaff und falls du Student bist: Orizon und Vilua. Das Universitätsklinikum Münster sucht ebenfalls eine studentische Aushilfe.

Weitere Angebote betreffend die Corona Krisenhotlines findest du hier

Schulen und Kitas schließen – was ist mit den Kindern?

Eine gute Frage! Der Großteil der Beschäftigten Deutschlands muss sich derzeit den Anforderungen des Home Office stellen – ganz zu schweigen davon, nebenher sich noch zusätzlich um die Kinder zu kümmern, den Haushalt zu schmeißen und in Zeiten einer unsichtbaren Bedrohung all das unter einen Hut zu bekommen, ohne dabei einen Nervenzusammenbruch zu erleiden.

Okay, vielleicht ist es doch nicht ganz so schlimm – schließlich ist es für viele Eltern auch mal schön, mehr Zeit Zuhause und in der Nähe der Kinder zu verbringen. Die Arbeit erledigt sich aber nicht von selbst, daher wird besonders jetzt nach Aushilfen gesucht, die im Babysitting und in der Kinderbetreuung sowie im Homeschooling unter die Arme greifen. 

Wenn du gut mit Kindern umgehen kannst oder sogar bereits erste Arbeitserfahrung, eine Ausbildung oder ein Studium in dem Bereich vorweisen kannst, bietet Yoopies derzeit eine der besten Möglichkeiten, deine Hilfe anzubieten. Die Plattform ist auf soziale Berufe spezialisiert und sucht händeringend nach Unterstützung in Zeiten der Coronakrise, wie beispielsweise in der Kinderbetreuung oder für Nachhilfe. Aber auch auf Indeed, eBay Kleinanzeigen und HalloBabysitter werden viele Stellenanzeigen für engagierte Helferinnen und Helfer geschaltet.

Hilfe leisten direkt vor Deiner Haustür

Stark betroffen von der Coronakrise sind insbesondere Seniorinnen und Senioren, die einerseits oft von altersbedingten Einschränkungen gebrandmarkt sind, andererseits gerade jetzt auf der Hut sein müssen, um sich nicht von dem lebensbedrohlichen Virus anzustecken. Die Isolation für diese Menschen wie auch für anderweitig Geschwächte geht nicht ohne Einsamkeit einher. Unterstützung beim Einkauf, ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft fernab von Menschenmassen oder eine gemeinsame Tasse Tee kann Wunder wirken und sich ungemein positiv auf die psychische Gesundheit auswirken. Dies wiederum ist nur förderlich für den Lebenswillen, die Hoffnung und Motivation, sich trotz der Bedrohung nicht unterkriegen zu lassen. 

Auf nebenan.de kannst du deine Hilfe anbieten und deinen bedürftigen Nachbarn unter die Arme greifen. Solltest du in einer kleineren Stadt oder einem Dorf wohnen, das online noch nicht so stark vernetzt ist, tut es auch das gute alte Papier. In Göttingen stößt man beispielsweise immer wieder über an Bäumen und Ampeln aufgehängte Blätter unter dem Motto “Solidarisch gegen Corona” – auch in vielen Wohnblocks wird Hilfe angeboten. Nimm dir doch einfach diesen Vordruck und probiere es aus:

Den Hamsterkäufen zum Trotz

Wem wir unser “täglich Brot” zu verdanken haben, haben mittlerweile viele von uns vergessen. Die Selbstverständlichkeit, mit der wir Güter wie Toilettenpapier, Haferflocken, Nudeln und Dosenfutter vor Corona in unsere Einkaufswagen legten, ist jetzt beinahe undenkbar. Denn eins ist sicher: Die Coronakrise hat uns gelehrt, dass die Hysterie unser größter Feind ist. Wo kommen wir hin, wenn unsere Solidarität in unseren eigenen vier Wände stecken bleibt? 

Das ist sehr schade. Alle Beschäftigten der Haushalts- und Lebensmittelbranche leisten einen großen Beitrag für die Gesellschaft – das taten sie schon immer, doch gerade jetzt wird vielen bewusst, wie abhängig wir von ihnen sind.

Ja, das ist schon ein Job für Helden. Personal Shopper, Regalauffüller, Kassierer, Lagerservice – die möglichen Berufe sind schier grenzenlos. Na, wie wär’s? Über Royal5 und Weiss werden Jobs vermittelt. Aber auch direkt im Raum Mainz/Wiesbaden/Frankfurt werden kurzfristige Unterstützer gesucht, sowie für Alnatura in Berlin. Weitere Möglichkeiten sind auf allen Jobportalen aufzufinden.

Was der Bauer nicht kennt…

…das isst er nicht. Und würde der Städter wissen, was er isst – so würde er Bauer werden wollen!

Willst du das umwobene Geheimnis lüften und unsere Landwirte bei der anstehenden Ernte unterstützen? Willst du herausfinden, wie die Pflanzen aussehen, bevor sie verpackt, eingeschweißt und wohl sortiert in unseren Regalen landen? Für diese spannende Aufgabe wurde bereits ein Portal erstellt, das speziell für Suchende und HelferInnen anlässlich der Coronakrise zur Verfügung steht: Auf Erntehelfer Gesucht kannst du deine Initiative ins Rollen bringen. Alternativ gibt es Webseiten wie Land Arbeit, Das Land hilft oder Clever Ackern.

Erdbeere, Obst, Rot, Diät, Lebensmittel, Gesundes Essen

Man kann es nicht genug betonen: Diese Unterstützung gehört zu einer der wichtigsten überhaupt. Landwirte haben es derzeit ohnehin nicht leicht aufgrund der vielen Bestimmungen und Richtlinien, die im Zuge des Umweltschutzes ihre Arbeitsweisen auf den Kopf stellen – und jetzt auch noch unter der Coronakrise, in der es von lauter Hamsterkäufern nur so wimmelt, langfristig die Lebensmittelversorgung ohne ausreichende Helfer sicherstellen?

Das klingt nach einem unmöglichen Vorhaben – gerade deshalb sind unsere Landwirte auf HelferInnen angewiesen. Gerade weil auch ein nachhaltiges Konsumverhalten immer wichtiger wird, ist die gesamte Bevölkerung auf saisonale und lokale Produkte angewiesen. Wenn du also einen echten Mehrwert für die deutsche Lebensmittelversorgung liefern willst und dafür sorgen möchtest, dass wir auch künftig noch Erdbeeren und Spargel aus Deutschland kaufen können – und nicht von den quadratkilometergroßen Gewächshäusern in Südspanien oder aus Ländern, die kaum genug Wasser für sich selbst geschweige denn für unsere Nahrungsmittel aufbringen können – dann ist dein Platz unter der Sonne, auf dem Feld, zwischen Himmel und Erde vielleicht perfekt für dich. 

Noch mehr Jobs während der Coronakrise

Ja, du hast es schon geahnt – die paar vorgestellten Angebote sind längst nicht alles, was Corona alles bereits getriggert hat. Die Initiative Heldinnen und Helden gesucht auf GoodJobs bietet dir noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, deine helfende Hand richtig einzusetzen. Schaue dich aber auch auf gängigen Portalen um oder nutze die Google Suche. An Gesuchen mangelt es nicht!

Falls du Fragen hast oder Wünsche, schreibe gerne: [email protected]!

Header-Bild:

Designed by freepic.diller / Freepik
epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren