Startup News der Woche

Hör Dir die News einfach an:

Innovationen und Entwicklungen in der Startup-Szene

Startup Camiedos gewinnt Platz eins der FIEGE Innovation Challenge

Founder summit 27&28August

Greven, 28. Juni 2021 – In der diesjährigen FIEGE Innovation Challenge konnte das Startup Camideos die Jury von sich überzeugen. Die Gründer Andreas Rudi, Philipp Rose, Felix Mildner und Steffen Link überzeugten mit ihrer Software für Emissionsverfolgung. Diese Software soll Unternehmen beim Gebrauch von LKWs unterstützen und einen verantwortungsbewussten Energieverbrauch erleichtern. Als Siegerteam erhielt Camiedos 5000 Euro und wird zukünftig durch FIEGES Comapny Builder XPRESS Ventures begleitet. Abgestimmt wurde in diesem Wettbewerb nicht nur durch die professionelle Jury des Projekts, sondern ebenfalls durch das Publikum. Der Vorstandsvorsitzende bei FIEGE, Felix Fiege, erläuterte die Wahl der Jury wie folgt: „Am Ende hatte Camideos aus unserer Sicht das beste Gesamtpaket. […] Aber wir werden auch die Ideen der anderen Finalisten sehr genau im Blick behalten und die Gründer weiter begleiten.“

Philipp Rose, CEO von Camiedos, zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns riesig, dass wir mit unserem jungen Start-up und unserer Vision bei der Jury punkten konnten, vor allem deshalb, weil die anderen Gründer auch sehr spannende Ideen und Geschäftsmodelle vorgestellt haben.“

Trisor platziert 15 Millionen Euro Unternehmensanleihe mit Zinskupon von 7,5 Prozent

Berlin, 07. Juli 2021 – Trisor GmbH, ein in Berlin ansässiger Wertschließfachanbieter, hat vor kurzem erfolgreich eine Anleihe in Höhe von 15 Millionen Euro ausgegeben. Dabei war die Anleihe mit einem Zinskupon von 7,5 Prozent versehen. Diese Anleihe ermöglichte es für den Unternehmensverbund, um die Tresor GmbH Zugang zum Kapitalmarkt zu erlangen. Somit konnte das Unternehmen, welches erst im Winter 2019 gegründet wurde, eine weiter ausgebaute Finanzierungsquelle für die anstehenden Expansionspläne generieren. Der Hochsicherheitsstandort von Trisor beinhaltet 5 Tausend Wertschließfächer, welche durch eine 3-Faktor Authentifizierung gesichert sind. Darüber hinaus ist ein VdS-zertifiziertes Sicherheitsunternehmen für einen 24/7-Schutz verantwortlich. Außerdem helfen Partner der Versicherungs- und Immobilienbranche bei zusätzlicher Absicherung. Julian Treidler, der Geschäftsführer von Trisor, äußerte sich zu den jüngsten Ereignissen wie folgt: „Die Platzierung der Anleihe mit einem Zinsschein, der  für ein junges Unternehmen vergleichsweise niedrig ist, stellt  einen großen Erfolg für Trisor dar. Sie spricht sowohl für die Wertigkeit der Gesellschaft als auch des Geschäftsmodells. Der Umstand, dass wir so früh Zugang zu Fremdkapital mit diesen Konditionen erlangen, ist ein klares Zeichen für die Qualität der Trisor-Unternehmensgruppe und bestätigt die Arbeit der letzten Monate.“

Newsticker

Cousin von Elon Musk investiert in deutsches Startup Enpal

Berlin, 08. Juli 2021 – Enpal, eines der führenden Berliner Unternehmen für Vermietung von Solaranlagen,  konnte, seit seiner Gründung vor vier Jahren, mit enormem Wachstum glänzen. Trotz der Corona-Krise konnte es mit 4.500 installierten Anlagen sein vorheriges Ergebnis um das Dreifache erhöhen. Nun haben sie ihre bisher wohl größte Finanzierungsrunde abgeschlossen. Zahlreiche Investoren beteiligten sich zu diesem Zweck an der Kapitalspritze des Unternehmens. Zu den beteiligten Investoren gehörten vor allem HV Capital, Peter Rive, Thomas Griesel und Christopher Muhr. Außerdem spielte die Investmentbank Berenberg als Sole Lead Arranger, eine wesentliche Rolle in der Finanzierungsrunde. Genutzt werden soll das neugewonnene Kapital für das Wachstum von Enpal und die weitere Verbreitung von nachhaltiger, grüner Energie. Gründer Mario Kohle zeigt sich glücklich über die jüngsten Ereignisse: „Schon heute bauen wir jeden Tag so viele Anlagen wie im gesamten Jahr 2017. Dieses Momentum wollen wir in den nächsten Jahren ausbauen, um Ende des Jahrzehnts eine Million Solaranlagen installieren zu können. Wir freuen uns daher riesig, dass wir nun HV Capital als starken Partner an unserer Seite haben, der uns dabei helfen wird, zu einer der großen Energieplattformen des 21. Jahrhunderts zu werden.“

Outbrain erhält 200 Millionen US-Dollar Kapitalspritze

New York/München, 07. Juli 2021 – Am Mittwoch gab Outbrain, eine der führenden Empfehlungsplattformen des Open Webs, den erfolgreichen Schluss ihrer Finanzierungsrunde bekannt. Ein essentieller Teil des strategischen Finanzierungsplans war der Inv estmentmanager The Baupost Group aus Boston. Als Vermittlungsagenten beteiligten sich außerdem die Investmentbank Jeffries Group LLC und der Finanzierungsdienstleister Citigroup Inc. David Kostmann, der Co-CEO von Outbrain zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns sehr darüber, heute die Investition von The Baupost Group in unser Unternehmen bekanntzugeben. Der Hedgefonds teilt nicht nur unsere Vision und unser Engagement für unser Business sowie unser Team, sondern auch unsere Zukunftsaussichten.“ 

Insights und Infos

Bitkom: Startups brauchen im Durchschnitt 4 Millionen Euro Kapital

Berlin, 28. Juni 2021 – Es ist nicht sonderlich verwunderlich: Im Jahr der Corona-Krise ist der Finanzbedarf der Startups um einiges gestiegen. Besonders der Aspekt der Finanzierung bleibt für viele Startups eine Herausforderung. Um die Lage etwas besser einschätzen zu können, hat der Digitalverband Bitkom vor kurzem eine Umfrage unter mehr als 200 Tech-Startups gestartet. Die Kernergebnisse zeigten in diesem Kontext vor allem, dass 76 Prozent der deutschen Startups 2023 frisches Kapital benötigen werden. Hinzu kommt, dass 86 Prozent der Startups ihre Finanzierung noch nicht sicheern konnten. Durchschnittlich benötigen diese Startups allerdings 4 Millionen Euro, um zu überleben und erfolgreich Kapital zu generieren. Hier ist der Anstieg zum Jahr vor der Pandemie deutlich zu sehen, da im Jahr 2019 durchschnittlich 3,2 Millionen Euro benötigt wurden. 

Bitkom Präsident Achim Berg gab folgendes Statement zu den Ergebnissen der Umfrage ab: „Viele Startups haben ambitionierte Wachstumsziele und wollen international expandieren – das zeigt sich auch im steigenden Kapitalbedarf. Mehr Gründungen sind erfolgreich und in der Wachstumsphase angekommen, damit werden Finanzierungsrunden größer Diese Finanzierungsrunden sind wichtig und müssen gelingen, damit wir schnell wachsende Startups mit ihren innovativen Lösungen und hochqualifizierten Arbeitsplätzen in Deutschland halten und entwickeln können.“

Das Leben nimmt wieder etwas Normalität an und auch das Reisen scheint nicht mehr in allzu großer Ferne. Ihr seid noch auf der Suche nach Top Travel Startups, die euch bei euren neuen Reiseplänen unterstützen? Dann schaut euch unsere Top 5 der Berliner Travel Startups an.

Fragen, Anregungen und Wünsche? Schreibt uns auf FacebookInstagram und Twitter!

Newsletter abonnieren