Die Esoterik Branche in Deutschland boomt, während immer mehr Menschen aus kirchlichen Glaubensgemeinschaften austreten, beginnt die Gesellschaft zeitgleich immer größeres Interesse an Spiritualität zu entwickeln. Dies reicht von Yoga, Achtsamkeitsübungen, Räuchern, Duftölen, Energetik, Channeling, Tarot-Kartenlegung, Lebens- und Erfolgscoaching, bis hin zur Chakraheilung oder anderen alternativen Heilmethoden.

Der spirituelle Markt in Deutschland – 20 Millionen Umsatz jährlich

Eine Studie der Universität Hohenheim besagt, dass 10 bis 15 Prozent der Deutschen spirituell interessiert sind. Tendenz: Steigend. Der Esoterik Markt erwirtschaftet etwa 20 Milliarden Euro Umsatz jährlich, so schätzt der Trendforscher Eike Wenzel. Zum Vergleich: Die deutsche Brauerei erwirtschaftet gerade mal die Hälfte. 

Mit Spiritualität lässt sich also gutes Geld verdienen. Esoterik Interessierte haben in Deutschland und weltweit also durchaus die Möglichkeit, sich in dieser Branche selbständig zu machen oder ein Startup zu gründen. Spirituelle Gründer*innen gibt es in den unterschiedlichen Marktbereichen.

Wie kommt es zu dem Esoterik-Trend?

Die Anforderungen des modernen Alltags steigen stetig. Die Welt entwickelt sich rasant im Technik- und Wissenschaftsbereich. Der Anspruch an jedes Individuum wird immer größer. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, in einer Leistungsgesellschaft. Immer mehr Mensch sehen sich nach Innerer Ruhe und nach früheren Zeiten, in der es vermeintlich noch mehr Achtsamkeit und Naturverbundenheit gab. Dies ist einer der Gründe, warum immer Menschen begeistert sind von alten Kulturen, ihrem Glauben, ihren Heilmethoden und ihren Antworten auf die Fragen der Sinnsuche. Nicht umsonst boomen Netflix Serien wie Vikings oder Barbaren. 

Denn eines kann die hochentwickelte Wissenschaft und KI immer noch nicht beantworten, was passiert nach dem Tod? Wohin verschwinden geliebte Verstorbene? Über Jahrhunderte hat die Kirchengemeinschaft diese Fragen beantwortet und die Rolle des spirituellen Wegweisers und Trostgebers übernommen – und dies sehr lukrativ, man denke an die geschichtlichen Macht-Zeiten und den ehemaligen Prunk der katholischen Kirche. Doch der historische Missbrauch der Kirche und ihre Weigerung sich moderner auszurichten, ließ viele Menschen neue spirituelle Wege suchen. 

Besonders Frauen lassen sich von spirituellen Themen ansprechen, diese sind geschätzt um 20 Prozent mehr in der Esoterik vertreten. Vor allem Frauen zwischen 30 und 40 Jahren, wenden sich spirituellen Ratgebern und Esoterik-Praktiken zu. Experten erklären sich dies aus folgenden zwei Gründen: Erstens, weil Frauen das unerklärliche Wunder Leben mit der Geburt näherstehen und zweitens, weil gerade Frauen in dem Jahrzehnt zwischen 30 und 40 oft unter großem Druck stehen und in eine Sinnsuche verfallen. Wer bei Kinderwunsch noch keinen Partner hat, will in diesen Jahren “alles richtig machen” und “sein Ziel” erreichen. Andersrum ist es auch ein Jahrzehnt, wo sich beruflich viele Weichen tun, Richtung Erfolg oder Neuorientierung. 

Doch generell sind in der Esoterik-Szene Männer und Frauen jeden Alters zu finden. Viele suchen ihren Stress-Ausstieg durch Yoga, Meditation, Aromatherapie oder Räucherwerke.

Andere suchen vor allem Rat und Unterstützung in der Esoterik. Bei spirituellen Ratgebern geht es meist um Gesundheit, Liebe, Beruf und Geld. Also um die grundlegenden Ängste und Wünsche der Menschen. Gerade in Krisenzeiten, wie etwa der Corona-Pandemie lässt sich beobachten, dass sich immer mehr Menschen der Esoterik zuwenden, um dort Hilfen zur Selbst-Weiterentwicklung, Heilungs-Tendenzen und Innere Ruhe zu finden. 

Auch bei den unterschiedlichsten körperlichen Beschwerden suchen immer mehr Menschen Heilung durch alternative Methoden wie Akupunktur, Kräuterkunde oder auch energetische Behandlungen.

Esoterik Startups - Erfolg mit Spiritualität
Picture from Freepik

Wir stellen euch Produkte aus der spirituellen Gründer-Szene vor

Lifestyle- und Esoterik- Magazine haben großes Umsatzwachstum

PZ Online lieferte anhand Quelle Nielsen folgende Tabelle, die die stärksten Umsatz-Wachstümer in Deutschland im Jahr 2019 auflistete. Bereits hier war für das Lifestyle- und Positive-Mindset-Magazin flow ein Umsatzwachstum von 765.000 Euro zu registrieren, sowie für die Zeitschrift happinez ein Wachstum von 760.000 Euro.

Während das Magazin flow sich auf Achtsamkeits-Themen beschränkt, weitet das Magazin happinez seine Themen auf Spiritualität und Esoterik aus. Beide Magazine bieten zusätzlich einen Onlineshop an, bei happinez kann man zum Beispiel zwischen spirituellen Schutzarmbändern, Edelsteinen, Kristallen, Orakelkarten, Räucher-Zutaten und Yoga-Accessoires wählen. 

Nachhaltiges Denken und Esoterik gehen Hand in Hand – Spirituelle Onlineshops

Betrachtet man die zahlreichen Onlineshops, in denen man mittlerweile esoterische Produkte bekommen kann, merkt man das hier Nachhaltigkeit, Bio-Produkte und Spiritualität oft Hand in Hand gehen. Sehr viele Onlineshops, die sich auf umweltbewusste Produkte und nachhaltige Unternehmensphilosophie spezialisiert haben, erweitern ihr Sortiment mit Esoterik-Produkten.

Miraherba Onlineshop, ein alter Hase in der Szene, vertreibt seit 1980 wohltuende Produkte für Körper und Geist. Hier erhält man zu absolut fairen und günstigen Preisen Kosmetikprodukte inkl. ätherische Öle, ein großes Sortiment an Bio-Lebensmittel, sowie eine eigene Produkt-Sparte Ayurveda, in der man unter anderem Kräuter-Tees, Yoga-Equipment und Räucher-Utensilien erwerben kann.

Nachhaltigkeit endet bei Miraherba nicht bei Bio-Produkten und umweltschonender Herstellung, sondern wird auch beim Versand besonders lobend umgesetzt. Bei meiner Testbestellung erhielt ich meine Miraherba-Lieferung in einem wiederverwendeten Karton eines Bio-Wein-Herstellers, jedes Produkt war händisch und liebevoll in alten Zeitungen eingewickelt – um jegliche Plastikverpackung zu vermeiden. Ob Spiritualitäts-Fan oder Esoterik-Gegner ein so umweltbewusstes Unternehmen unterstützt man mit seinem Einkauf gerne.

Von Kräuter-Hexen und Wald-Zauberern 

Manuel Larbig, der Gründer von Wildkräuterevents Berlin hat erkannt, dass die moderne Gesellschaft, die sich immer mehr von der Natur entfernt hat, sich zurücksehnt – nach Verwurzelung und verborgenes Heilwissen ihrer Ahn*innen. 

Der gelernte Biologe schreibt in seinem Buch Waldwandern nicht nur über Naturwanderungen, sondern bietet in Nicht-Corona-Zeiten auch Heilkräuter-Lehrgänge und Wildkräuter Kochkurse an. Bis dahin kann man in seinem Wildkräuter-Blog Rezepte, Tipps zum Kräutersammeln und interessante Pflanzeninfos erhalten. 

In dem Kräuter-Bereich á la Hildegard von Bingen findet man jüngst eine explodierende Zahl an Kräuter-Ratgebern im Buchmarkt, Erlebnisführungen, Lehrgänge und Kräuter-Gastronomen.

Immer mehr Esoterik-Coaches, spirituelle Beratungen und alternative Heilmethoden

Die Frage, ob hinter Esoterik eine verborgene Wahrheit steckt oder alles nur Trug & Spuck ist, lassen wir offen im Raum stehen.

Jedoch scheint die Nachfrage nach Esoterik Coaches, spirituellen Beratungen und alternative Heilmethoden stetig zu steigen, sodass es für einige Gründer*innen lohnenswert scheint, sich in diesem Bereich selbständig zu machen.

Der in der Esoterik-Branche bekannte Versandhandel PranaHaus vertreibt neben Dutzenden spirituellen Ratgebern und einer Vielfalt an Esoterik-Produkten auch zahlreiche unterschiedliche Seminare und Corona-konforme Webinare. Diese umfassen Themen wie Spiritualität, Psychologie, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, Achtsamkeit bis hin zur Liebe und Sexualität. 

Die Philosophie von Pranahaus lautet “Alles Gute für Körper, Geist und Seele”, etwa viermal im Jahr erscheint ein PranaHaus-Sortiments-Katalog, den man aus nachhaltigen und/oder Kostengründen nicht mehr gedruckt, aber dafür online durchstöbern kann.

Fazit Esoterik Startups und Spiritualität im Boom

Egal, wie man zur Esoterik und Spiritualität steht, solange es Körper, Geist und Seele guttut und auf die Umwelt achtet, ist es eine gute Schiene, in die man auch als Investor*innen setzen darf. Vorsicht ist natürlich bei “Scharlatanen” geboten, die nur auf den gewinnbringenden Trend aufspringen wollen und Menschen ungerechtfertigt viel zu viel Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Jedenfalls gibt es ganz klar den Trend zur Spiritualität, Esoterik, Naturverbundenheit und ein bisschen Mystik. Wir haben euch in diesem Artikel nur einige wenige Beispiele der unterschiedlichen Esoterik-Bereiche vorgestellt. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Sparten/Nischen, in der man es mit einer Gründung oder Startup versuchen kann. Der prognostizierte Marktwachstum scheint vielversprechend.

Wer sich vor der Gründung mit gleichgesinnten austauschen will, kann dies unter anderem in der jährlichen “Spiritualität und Heilen”-Messe in Berlin tun. Diese Esoterik-Messe findet – sofern es die Corona-Pandemie zulässt – von 17. bis 19. September 2021 im “AVZ” Logenhaus statt.

Nachhaltige Startups mit etwas weniger Spiritualität findet ihr hier.

Titelbild from Freepik by el_savva

Newsletter abonnieren