Wie SofaConcerts die Corona-Krise als Chance erkannte

Corona stellte viele Startups vor eine große Herausforderung: Wie sollten mit den neu eingeführten Ausgangsbeschränkungen bestehende Geschäftsmodelle fortgeführt werden?

Gründerinnen und Gründer standen und stehen vor zahlreichen schweren Entscheidungen, die vor allem aufgrund der ungewissen Zukunft immer wieder aufs Neue in Frage gestellt werden mussten.

Ähnlich ging es dem Startup SofaConcerts. Das Hamburger Musik-Startup ist eigentlich bekannt als weltweite Plattform für intime Wohnzimmerkonzerte, die natürlich aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 nicht mehr stattfinden können.

Wie das Unternehmen trotzdem mit einer tollen Initiative Erfolg schrieb, erzählen wir dir heute.

Geht diese harmonische Szenerie auch online?

Grußbotschaften ohne Umarmungen

Das Team um SofaConcerts erkannte ein neues Problem, das durch die Ausgangsbeschränkungen entstand: Soziale Distanzierung. Das Startup packte den Konflikt am Schopfe und bot eine Lösung an, die die Vermittlung von Nähe und Gemeinschaft auch ohne physischen Kontakt ermöglicht.

Die sogenannten “Musikbotschaften” waren geboren: Künstlerinnen und Künstler von SofaConcerts überbringen per Video emotionale Nachrichten und schaffen auf diese Weise ganz besondere Momente. Das Wichtigste dabei: Die Infektionsgefahr wird vollkommen umgangen.

Die Aktion rief viel Aufmerksamkeit auf sich, verbreitete sich in ganz Deutschland – so wurde unter anderem im ZDF, NDR und im Stern darüber berichtet. “Jeden Tag [erreichen uns] immer mehr bewegende Geschichten, in denen die Musikbotschaften Hoffnung schenken und für Heiterkeit in dieser schwierigen Zeit sorgen”, berichtet uns Miriam, die Gründerin von SofaConcerts.

Musikbotschaften für jeden Anlass

Ob Geburtstagsgrüße, Danksagungen oder Glückwünsche zur Hochzeit – das Feedback der Nutzer zeigt, dass sich SofaConcerts mit der neuen Strategie genau auf dem richtigen Weg befindet.

“Darum setzen wir uns auch weiterhin [dafür] ein, neue Aufträge für unsere Künstler zu generieren und sie so durch die Krise zu bringen”, erklärt Miriam.

Musik ins Wohnzimmer – mit SofaConcerts auch während Corona möglich

Als Startup Krisen durchstehen: Ein Leitfaden

Das Startup SofaConcerts hat, so wie viele Unternehmen deutschlandweit, besonderes Anpassungsvermögen bewiesen. 

Flexibel und robust auf die äußeren Umstände des Lebens zu reagieren, sind wohl die wichtigsten Eigenschaften, um Zeiten wie die durch Corona ausgelöste Krise zu überstehen.

Mit diesem von SofaConcerts Geschichte inspirierten Leitfaden kannst du dein Startup noch heute und künftig durch schwierige Zeiten hangeln.

  1. Notiere die Probleme deiner Mitmenschen, die sich durch die neue Situation ergeben.
  2. Mache ein grobes Brainstorming. Für welches Problem hätte dein Produkt oder deine Dienstleistung am ehesten eine Lösung parat? Welche Probleme könntest du auf keinen Fall lösen bzw. passen überhaupt nicht zu der Ausrichtung deines Startups?
  3. Welche Zielgruppen erkennst du? Merkst du eher, dass du etwas für andere Unternehmen oder für Kinder bieten könntest? Für Eltern im Homeoffice oder für Tiere in Heimen / in Not?
  4. Wie müsstest du dein Produkt oder deine Dienstleistung verändern, um das von dir gewählte Problem zu lösen? Während der Corona-Pandemie besteht beispielsweise die Hürde, vieles digitalisieren zu müssen.
  5. Inwiefern solltest du die Vermarktung deines Produktes / deiner Dienstleistung anpassen? 
  6. Wie kannst du deine Zielgruppe auf deine besondere Aktion aufmerksam machen?

Letztendlich ist es am wichtigsten, dass du immer im Kopf behältst: Diese schwere Zeit bringt dir und deinem Team große Learnings und macht euch (hoffentlich) stärker und robuster für die wartende Zukunft. 

Newsletter abonnieren