Es gibt sie – die tibetische Weisheit zum Essen. Sie heißt „Tsampa“. Seit über 1.000 Jahren dient das Superfood als Grundnahrungsmittel der Sherpas und Nomaden im Himalaya und ist nichts anderes als geröstete und gemahlene Gerste mit einer mild-nussigen Note. Aufgrund der nährstoffreichen Eigenschaften durch Ballast- und Mineralstoffe, pflanzliche Proteine sowie komplexe Kohlenhydrate sorgt das Gerstenmehl für eine langanhaltende Energieversorgung und ein nachhaltiges Sättigungsgefühl.

©TSAMPA

Gerste geht auch anders      

Wir, Michaela und Domenico, haben uns diese wertvollen Grundeigenschaften zum Vorbild genommen, um mit dem Superfood als Hauptzutat „TSAMPA“ (www.tsampa-food.com) leckere, vegane Energieriegel und Fitness Snacks in höchster Qualität für die modernen Stadtnomaden zu produzieren. TSAMPA am morgen im Frühstücksmüsli, in der Mittagspause als gesunden Snack oder beim Sport als schnellen Energieliferanten – wenn die Kraftreserven aufgebraucht sind, gibt TSAMPA Power für den Tag. All unsere Produkte sind frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen, industriellem Zucker, Gluten und Laktose. Dabei setzen wir auf eine regionale Herstellung und lassen alle Erzeugnisse seit unserer Gründung 2016 in einer bio-zertifizierten Konditorei handmade in Berlin-Neukölln produzieren.

Mach Dir Dein eigenes „TSAMPA“

Neben den beliebten TSAMPA-„Energy Bars“ in den Sorten „Choco“, „Goji“, „CellAmin“, „Cacao“, „Nibs“ und „Espresso“ ist nun auch das erste Selbstmachset inkl. Rezeptideen für die kreativen Genießer in unserem Online-Shop (www.tsampa-food.com/shop/) erhältlich. Es besteht aus einer Gerstenmehlmischung mit natürlich süßem Reissirup, leckerem Mandelmus sowie edler Schokolade. Mit dem neuen „DIY Energy Snack Set“ in der Sorte „Choco“ kann man sich die Riegel oder Kugeln nach eigenem Belieben selbst zubereiten und mit den eigenen Lieblingszutaten verfeinern. Das neue Selbstmachset ist nicht nur kostengünstiger im Vergleich zu den einzelnen Riegeln, es wird auch überflüssiger Verpackungsmüll vermieden. Denn Qualität liegt uns genauso am Herzen wie unsere Umwelt. Von 1996 bis 2015 stieg der Verpackungsverbrauch laut einer Studie des Umweltbundesamts um 34 Prozent an, was besonders auf die „Snackification“ unserer Nahrung zurückzuführen ist. Dieser Trend wird leider auch in Zukunft weitergehen und als Anbieter von Snacks müssen wir über neue Wege nachdenken, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Deshalb arbeiten wir im Moment daran, unsere Verpackung in Zukunft aus kompostierbarem Material herzustellen.

©TSAMPA

TSAMPA auch für Kids

Darüber hinaus setzen wir uns für die Initiative „GemüseAckerdemie“ ein, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder über gesunde Ernährung und Herkunft sowie Anbau von Lebensmitteln aufzuklären. Durch die praktische Erfahrung wird den Kindern vor Augen geführt, wie das Gemüse und Obst auf ihren Teller kommt. Da die „GemüseAkerdemie“ mit Schulen sowie Kindergärten zusammenarbeitet, ist das „ackerdemische“ Bildungsprogramm regional geprägt. Wir sind stolz darauf, dieses tolle Projekt zu unterstützen.

Mit Crowdfunding ins dm-Regal                                                                             

Über Feedback freuen wir uns immer, damit wir neue Kreationen und Kombinationen ausprobieren können, die alle Superfood-Herzen höherschlagen lassen und das ganz ohne Reue. Doch zunächst möchten wir jeden smarten Snacker dazu ermuntern, uns beim Crowdfunding Projekt „dmStart!“ von dm und „Startnext“  (www.startnext.com/tsampa) mit einem Klick zu unterstützen. Die drei Gewinner, die ihr Fundingziel erreichen, werden mit einer Listung im dm-Regal belohnt. Dann kann sich schon bald jeder die geballte Gersten-Power nicht nur bei Alnatura oder Bio Company, sondern auch in vielen dm-Filialen holen.

Weitere Informationen zu unseren Produkten finden Sie unter www.tsampa-food.com.