With the code GRUENDERFREUNDE2022 you get 50% discount in all the tickets

Berlinverse 2022 - 2 days of Web3, NFTs, Art/ Generative Art & Metaverse

Bewerbung

Aktuelle Startup News

Hör Dir die News einfach an:

Innovationen und Entwicklungen in der Startup-Szene

Aviros: Hoher Frauenanteil Vorreiter in der Tech-Branche

Zürich, 10. Juni 2021 – Aviros konnte vor kurzem mit einem hohen Frauenanteil glänzen. Der führende Anbieter für digitales Flottenmanagement kann einen Frauenanteil von rund 46 Prozent vorweisen, was äußerst ungewöhnlich für ein Unternehmen in der Tech-Branche ist. Damit liegt das Schweizer Softwareunternehmen weit über dem Durchschnitt. Diese Frauenquote hört auch auf der Führungsebene keineswegs auf. So hat das Unternehmen in den Führungspositionen einen Frauenanteil von mehr als 50 Prozent. Auch CEO der Firma ist eine Frau: Francine V. Gervazio. Diese äußert sich zu den erfreulichen Begebenheiten wie folgt: „Bei Avrios geht es nicht nur um Vielfalt, sondern auch darum, etwas zu bewegen. Hier können sich Menschen, unabhängig von ihrem Aussehen, beruflich weiterentwickeln und wachsen. […] Wir unterstützen und befähigen sie, ihre Ziele zu erreichen. Ich bin stolz darauf, ein Unternehmen aufzubauen, das gleichberechtigtes Wachstum erlaubt und es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, sich zu professionalisieren.“ 

Digitale Held*innen gesucht 

Berlin, 09. Juni 2021 – Die WBS Coding School sucht nach Held*innen in der digitalen Welt. Es ist kein Geheimnis, dass immer mehr Nachfrage für Digitalspezialist*innen auf dem Arbeitsmarkt besteht. Eine Marke der WBS Gruppe will der Nachfrage nun entgegenkommen. Die WBS Coding School bietet Intensivkurse für angehende Softwareentwickler*innen und ermöglicht es so zahlreichen Menschen, die Digitalisierung auf dem Markt mitzugestalten. Hinzu kommt, dass der Entwickler-Nachwuchs nicht nur das Erfassen von Daten, systematisieren, analysieren und programmieren von Apps und Webseiten erlernt. Der Nachwuchs bekommt ebenfalls die Möglichkeit staatlicher Förderung, um bei der Bewältigung der Studien-Kosten unterstützt zu werden. Die Coding Schule wurde 2019 gegründet und ging im Februar 2020 mit seinem ersten Kursangebot an den Start. Zu den bisherigen Entwicklungen äußert sich Tim Leuthold, der Leiter der WBS C Oding School, wie folgt: „Bis heute haben über 230 Teilnehmende dieses Bootcamp erfolgreich absolviert oder nehmen gerade daran teil. Belohnt werden sie mit einem schnellen Berufseinstieg: knapp 40 Prozent der Absolvent:innen trat den neuen Job sogar bereits in den ersten vier Wochen nach Abschluss des Bootcamps an.“

Events

Wettbewerb „99 Days of Design“ unterstützt „Neustart“ nach Lockdown

Berlin, 09. Juni 2021 – Mit dem Wettbewerb „99 Days of Design“ startet Vistaprint eine Unterstützungs-Aktion, um Unternehmen beim Marketingstart nach dem Corona Lockdown unter die Arme zu greifen. 99 Unternehmen weltweit (5 Unternehmen aus Deutschland) haben bei diesem Wettbewerb die Gelegenheit von Vistaprint und 99designs ausgezeichnet zu werden. Eine Jury zeichnet dabei fünf innovative, kreative und nachhaltige Geschäftsideen aus, die mit ihrer Lösungsorientierung glänzen. Bewerben können sich Gründer, Kleinunternehmen, Selbstständige und eingetragene Vereine. Die fünf Gewinner des Wettbewerbes bekommen ein individuell designtes Logo, Marketingmaterialien von Vistaprint und last but not least: Ein Marketingbudget von 15.000 Euro. Bewerbungen können noch bis zum 08. Juli eingereicht werden. Die zuständige Jury von Vistaprint kürt dabei jeweils zwei Gewinner nach dem 24. Juni und dem 01. Juli. Ein letzter Gewinner wird nach dem 08. Juli ausgewählt. Reicht man seine Bewerbung frühzeitig ein, kann somit an allen drei Auszeichnungen teilgenommen werden. Die Anmeldung zum Wettbewerb findet ihr hier

Bewerbungsfrist 19. Hessischer Gründerpreis verlängert 

Offenbach am Main, 08. Juni 2021 –  Potenzielle Gründer aufgepasst! Die Bewerbungsfrist für den 19. Hessischen Gründerpreises wurde um eine Woche verlängert! Veranstaltet wird die Preisverleihung von der KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen GmbH. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich, solang der Hauptsitz des Unternehmens in Hessen ist. Elisabeth Neumann, die Projektleiterin des hessischen Gründerpreises (KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen GmbH) begründete die Verlängerung der Bewerbungsfrist folgendermaßen: 

„Gerade jetzt, wo die Beschränkungen endlichen fallen, gibt es viel zu organisieren, in einer sich rasch verändernden Situation mit immer neuen Herausforderungen und Regelungen. Die jungen hessischen Unternehmen stellen sich diesen Herausforderungen, das ist gar keine Frage, aber das kostet Zeit und Energie. Das haben wir auch oft aus unserem Netzwerk gehört und deshalb verlängern wir die Bewerbungsfrist für den hessischen Gründerpreis um eine Woche bis zum 21. Juni 2021. […] Wir haben 2020 trotz Pandemie den dritten Bewerberrekord in Folge verzeichnet. Auch jetzt sieht es mit Bewerbungen schon gut aus, aber für einen neuen Rekord brauchen wir noch mehr […] Wir haben den Wettbewerb schon 2020 auf digitale Lösungen umgestellt und alle Veranstaltungen samt Preisverleihung in digitaler oder hybrider Form durchgeführt. Deshalb sind wir gut gerüstet, falls das auch dieses Jahr wieder nötig wird, freuen uns aber bald wieder Veranstaltungen mit persönlicher Teilnahme durchführen zu können“. Weitere Informationen zur Bewerbung findet ihr hier.

Insights und Infos

Optimal Systems setzt den Wachstumskurs 2020 ungebrochen fort

Berlin, 07. Juni 2021 – Der Spezialist für Enterprise Content Management Lösungen gab vor kurzem bekannt, dass der Umsatz im Jahr 2020 um rund 11,9 Prozent und somit auf 73,1 Millionen Euro gestiegen ist. Im Jahr 2019 betrug der Umsatz noch 65,3 Millionen Euro. Mittlerweile ist die Zahl der Mitarbeiter der Optimal Systems Gruppe auf 540 Angestellte gestiegen. Es ist nun nicht minder deutlich, dass der Software Anbieter, mit Hauptsitz in Berlin, ohne Frage von dem aktuellen Digitalisierungsschub profitieren konnte. Obwohl 2019 als stärkstes Jahr des Unternehmens galt, konnte es weitere solide Zuwächse aufweisen und ein gelungenes Beispiel für die Zukunft setzen. Mit ihrer neuen Enterprise Content Management Software enaio können Informationen und Dokumente auf einer Plattform verwaltet werden und es kann ein zentraler, ortsunabhängiger, kontrollierter Zugriff auf diese gewährleistet werden. Außerdem können effiziente Abläufe realisiert,  Workflows automatisiert und Geschäfts- und Partnerprozesse transparenter gestaltet werden. Karsten Renz, der Gründer und CEO von Optimal Systems, bezeichnete die neue Softwarelösung für eine digitale Zukunft wie folgt: „Enaio [legt] die optimale Basis für die Digitalisierung in nahezu jeder Branche“. 

Das Leben findet wieder in die Normalität zurück und auch das Reisen scheint nicht mehr in allzu großer Ferne verborgen. Ihr seid noch auf der Suche nach Top Travel Startups, die euch bei euren Reiseplänen unterstützen? Dann schaut euch unsere Top 5 der Berliner Travel Startups an.

Fragen, Anregungen und Wünsche? Schreibt uns auf FacebookInstagram und Twitter!

Newsletter abonnieren