aircall

Food Startups – Jeder kennt sie, nicht jeder liebt sie. Eins steht jedoch fest: Die Branche der Food Startups hat besonders in den letzten Jahren großen Zuwachs bekommen. Doch gerade durch die neuen Entwicklungen und Ernährungs-Orientierungen, kann das Angebot in den verschiedenen Nischen der Food Startups durchaus überwältigend sein. Besonders in Berlin finden sich immer mehr Richtungen, Spezialisierungen und Diversität in der Lebensmittel Branche. Dementsprechend haben wir überlegt, welche Startups durch gezielte Ernährung dabei helfen, die eigene Leistungsfähigkeit zu fördern und zu optimieren. Besonders an langen Arbeitstagen braucht jeder Mensch viel Energie, um sich möglichst gut konzentrieren zu können. Hier findet ihr eine Liste mit Food-Startups, die sich nicht nur auf gesunde Ernährung, sondern außerdem auf Fitness, Leistungsfähigkeit und Fokus spezialisieren.

Braineffect

2015 gründete der ehemalige Leistungssportler Fabian Foelsch das Unternehmen Braineffect. Das Berliner Startup verfolgt das Ziel mentale Produktivität zu fördern und Kunden dabei zu helfen ihre Ziele zu erreichen. Es steht also unter dem Stern des “Performance Foods”. Dabei wird ein einfaches Konzept verfolgt: Wähle Dein eigenes Performance Ziel aus und entscheide zwischen leistungsfördernden Produkten, die das von Dir beabsichtige Ziel fördern. Dabei kann zwischen Schlaf, Energie, Wohlbefinden und Konzentration gewählt werden. Das Sleepspray fördert den Schlaf, der Wachmacher AWAKE ist individuell Dosierbar und enthält reichlich Vitamin B6. Der Smartbar aus Nuss und Frucht wirkt mit Eisen der Müdigkeit entgegen und fördert durch Zink die mentale Leistung. Das ganze Konzept von Braineffect basiert auf dem Grundgedanken, dass Erfolg im Kopf beginne. Als ehemaliger Leistungssportler legt Foelsch besonderen Wert darauf, die Grundgedanken von Trainingskonzepten und optimale Nahrungsergänzungsmittel für Leistungssportler für jedermann zugänglich zu machen – vor allem für Menschen, die lange Stunden im Büro oder Home Office verbringen müssen. Erhältlich sind die Produkte von Braineffect auf ihrer Webseite aber auch in diversen Apotheken und Online-Shops.

Daluma

Bei unserem nächsten Startup haben wir es mit einem der Vorreiter veganer Restaurants und Cafés zu tun. Natürliche Produkte und Zutaten werden hier ganz großgeschrieben. “Wir glauben an die unübertroffene Qualität von natürlichen Produkten und an die Bedeutung von nachhaltigem und gesundheitlichem Handeln.”, so die Devise des 2014 gegründeten Unternehmens. Es wird oft vergessen, dass es bei guten Nährstoffen nicht nur auf den Anbau und die Herkunft ankommt, sondern auch auf die Verarbeitung. Denn gute und reichhaltige Nährstoffe bleiben nur dann erhalten, wenn die Zutaten speziell verarbeitet werden und der Verarbeitungsgrad nicht überschritten wird. Was man von den Produkten beliebter Fastfood-Ketten wohl kaum behaupten kann. Doch Daluma macht es anders. Ihr Angebot soll das Ziel verfolgen, alle Nährstoffbedürfnisse des Kunden individuell abzudecken. Daluma legt seinen Fokus dementsprechend darauf, nicht lediglich natürliche und biologische Produkte herzustellen, sondern auch besonders darauf zu achten, dass eben jene vom Körper des Kunden bestmöglich aufgenommen werden können. Sie vertreten drei Hauptansichten:

  • Die optimale Wirkung erzielen
  • Verblüffende Unkompliziertheit
  • Einzigartige Konsumerfahrung

Durch die besten Nährstoffkonzentrationen- und Kombinationen können optimale Wirkungen beim Konsumenten erzielt werden. Besonders einfach macht es Daluma dem Kunden damit, dass genau angezeigt wird, welche Nährwertbedürfnisse durch welches Produkt gesättigt werden. Mit ihren einzigartigen Konsumerfahrungen spielen sie darauf an, dass gesundes Essen eben nicht nur gesund,  sondern auch ein wahres Geschmackserlebnis sein sollte. Doch hier endet die Fahrt noch nicht. Denn nicht nur bei den Produkten fährt Daluma die Nachhaltigkeitsschiene, sondern auch wenn es an das Thema Verpackungen und Team-Building geht. So sind z.B. alle Verpackungen entweder recycel- oder kompostierbar, während im Team fair und auf gleicher Augenhöhe gearbeitet wird. Die Produkte von Daluma sind ebenso vielfältig, wie das Konzept: Der Kunde kann zwischen Proteinen, Säften und Smoothies, Gemüse Schalen, Tee und Riegeln wählen. Doch bei Lebensmitteln bleibt es nicht, denn man kann bei Daluma ebenfalls reichhaltige Körperpflege Produkte wie Gesichtsmasken und Peelings erwerben.

Evope Nutrition

Evope Nutrition entstand durch den Wunsch nach absoluter, menschlicher Optimierung. Hinter ihren Produkten und Dienstleistungen steckt die Frage, wie sich das eigene Leben entwickeln könne, wenn man eigenständig Gesundheit, Leistung und die eigene Performance kontrollieren könne, um das bestmögliche aus dem eigenen Potential zu schöpfen. Bereits 2015 eröffnete das Gründer-Paar das Evope Sports Performance Center in Berlin. Hier können Leistungssportler betreut und auf den Wettkampf vorbereitet werden. An diesem Punkt steigt Evope Nutriton ein. Angeboten werden innovative, nährstoffreiche und natürliche Nahrungsergänzungsmittel für Athleten und Sportler. Hinzu kommt, dass alle Produkte durch die Bank weg Laktose-, Gluten- und Sojafrei sind. So brauchen sich auch Menschen mit einer entsprechenden Unverträglichkeit keine Gedanken beim Konsum dieser Produkte machen. Des Weiteren sind alle Produkte frei von künstlichen Farbstoffen und in Deutschland produziert. Evope Nutrition verfolgt mit ihrem Startup das Ziel, dass sie die Möglichkeit haben, das, was sie ihren Kunden im Sport Center bieten, auch Menschen außerhalb Berlins bieten können: Die optimale Ernährung und Beratung, um die eigenen Ziele zu erreichen. So werden alle Formeln der Produkte anhand der Zielsetzungen der Athleten zusammengestellt, damit Regeneration und Schlaf, Muskelaufbau, Gesundheit und Performance optimal gefördert werden können.

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Newsletter abonnieren