epilot Branded Vehicle

Die Corona-Pandemie verändert seit Wochen unseren Alltag. Nichts ist mehr wie es vorher war. Besonders wenn es ums Arbeiten geht, ist Home-Office gerade gefragter denn je. Für viele ist das Konzept noch neu. Deshalb ist es besonders wichtig, ein paar Tipps und Tricks für den Erhalt der Produktivität zu lernen und in den täglichen Arbeitsflow einzubauen. Denn eines ist klar: Arbeiten im Home-Office hat viele positive Seiten!

Dein Morgen bestimmt deinen Workflow

Das Gefühl, dass die Arbeit einfach gut läuft und dir alles leicht von der Hand geht, kannst du selbst beeinflussen. Denn ein guter Start in den Tag ist hier Gold wert! Auf den letzten Drücker aufstehen, noch verspannt an den Schreibtisch setzen und das Gehirn direkt mit Reizen überfluten? Davon solltest du lieber Abstand nehmen. Du förderst deinen täglichen Workflow, indem du dir morgens etwas Zeit für dich nimmst. Starte achtsam in den Tag. Dabei kann dir Stretching des Nackens, eine Yogasession, ein paar Tiefe Atemzüge und ein ausgewogenes Frühstück helfen. Dazu darf natürlich der morgendliche Kaffee nicht fehlen: WILD BREW von BRAINEFFECT liefert dir nicht nur Power aus Koffein und Eisen, sondern unterstützt dein mentales Level durch Zink und verwöhnt dich mit einem lecker würzigem Geschmack aus Vanille, Zimt und den Superfoods Lion’s Mane & Chaga. Schmeckt nicht nur richtig lecker, sondern gibt dir gleich morgens, was du brauchst, um perfekt in einen konzentrierten, erfolgreichen Tag zu starten.

Die richtige Atmosphäre im heimischen Büro

Wenn du zuhause die Möglichkeit hast in einem anderen Raum zu arbeiten als dem Schlaf- oder Wohnzimmer, solltest du diese nutzen. Halte Ordnung auf deinem Schreibtisch. Das fördert deine Produktivität und du lässt dich nicht so leicht ablenken. Grüne Zimmerpflanzen fördern ebenso die Produktivität: Sie sorgen zum einen für eine angenehme Atmosphäre und damit für mehr Wohlbefinden und verbessern zum anderen das Raumklima. Sie reichern die Luft mit Sauerstoff an, verbessern so die Luftqualität und fördern so deine Konzentrationsfähigkeit.  Achte darauf, dir einen fenster nahen Platz einzurichten, um genug natürliches Licht einzufangen. 

Was häufig unterschätzt wird: Verbringe deine Pausen nicht am Arbeitsplatz! So findest du nicht nur physisch, sondern auch mental etwas Abstand zu allen Arbeitsthemen und du kommst im Feierabend schneller auf andere Gedanken.

Home_Office_einrichten_Corona

Strukturelles Arbeiten für mehr Produktivität

Auch im Home-Office stehst du täglich einem Berg von Aufgaben gegenüber. Hier den Überblick zu behalten, kann schwierig werden, ist jedoch einer der Schlüssel zum Erfolg. Diese drei Produktivitätstools helfen dir, deine To-dos überschaubar zu halten. 

1) Notiere dir auf separaten Listen deine To-dos des Tages und die Aufgaben der ganze Woche. Das hilft dir, die richtigen Prioritäten zu setzen. Du vermeidest ein Durcheinander deiner Aufgaben und kannst nach und nach alles abhaken, was dir einen Motivationsschub verpassen kann.

2) Manchmal überkommt dich das Gefühl, ewig an einer Aufgabe zu sitzen und nichts finalisiert zu bekommen? Mit der Pomodoro-Technik gelangst du effektiver ans Ziel. Du arbeitest hochkonzentriert an einer Aufgabe in Zeitintervallen: Aufgabe auswählen, Wecker auf 25 Minuten Arbeitszeit stellen, nach dem Klingeln fünf Minuten Pause machen und die nächsten 25 Minuten hochkonzentriert arbeiten. So arbeitest du fokussiert und effizienter an deinen Aufgaben.

3) Mit der Eisenhower-Matrix entscheidest du, welche Tasks wirklich wichtig sind und welche noch herabpriorisiert werden können. So unterteilst du deine Aufgaben in folgende Bereiche: wichtig und dringend zu erledigen (A-Aufgaben), wichtig, aber nicht dringend (B-Aufgaben), nicht wichtig, aber dringend (C-Aufgaben), weder wichtig noch dringend (P-Aufgaben). Besonders im Home-Office ist diese Matrix gefragt, weil du dich zuhause schneller ablenken lässt. Probiere es mal aus!

Frische Luft und die richtigen Nährstoffe für dein Gehirn: Das A und O

Dein Gehirn arbeitet auch im Home-Office auf Hochtouren und muss bei diesem Prozess unterstützt werden. Besonders wichtig ist es hierbei, regelmäßig Pausen einzulegen und an die frische Luft zu gehen. Dein Gehirn wird mit Sauerstoff versorgt und bekommt so einen echten Frischekick. Geh deshalb in der Mittagspause öfter mal an die  frische Luft! Atme hier tief ein und aus. Außerdem kannst du regelmäßig dein Zimmer lüften. Zusätzlich ist die Auswahl der richtigen Lebensmittel enorm wichtig für deine Produktivität. Wichtige Nährstoffe hierbei sind vorallem B-Vitamine, Zink und Magnesium. Wenn du mal nicht dazu kommst, dich ausgewogenen zu ernähren, unterstützt dich der Konzentrationsdrink FOCUS NOW von BRAINEFFECT mit Vitamin B5 und B12 gegen das Nachmittagstief. Die perfekte Kaffee-Alternative mit Apfel-Geschmack löst du in einem Glas Wasser auf. Mit natürlichen Extrakten aus Brahmi & Panax ginseng wird die Wirkung abgerundet. So kannst du dich auch am Nachmittag den wichtigen Aufgaben deine volle Aufmerksamkeit schenken. Vergiss auch nicht, viel über den Tag verteilt zu trinken: 1 Glas Wasser pro Stunde ist eine gute Merkregel für dein Home-Office.

Last but not least: Schaf und Regeneration

Wie deine Muskeln nach dem Sport braucht auch dein Gehirn eine Pause, um sich zu erholen. Nur so kannst du am nächsten Tag erneut produktiv an allen deinen Projekten arbeiten. Schlaf wird hierbei oftmals unterschätzt. Dabei ist er die Basis für deine Produktivität. Durch die vielen Stunden vor dem PC-Bildschirm im Home-Office wird die Produktion des Schlafhormons Melatonin gestört. Dieses braucht dein Körper jedoch, um am Abend runterzufahren und so im Schlaf zu regenerieren. Das SLEEP SPRAY von BRAINEFFECT mit Melatonin wurde genau dafür entwickelt. Es füllt den natürlichen Melatoninspeicher auf und dient damit als perfekte Einschlafhilfe. Mit dem Spray kannst du die Melatonin-Dosierung individuell definieren. Dabei enthält ein Sprühstoß 0,125 mg Melatonin. Empfohlen werden acht Sprühstöße kurz vor dem Zubettgehen. Da kein Zucker enthalten ist, kannst du es bedenkenlos direkt nach dem Zähneputzen einnehmen. Das enthaltene Melatonin wird über die Schleimhäute schnell aufgenommen und entfaltet so seine Wirkung. So bist du am nächsten Morgen bereit für jede neue Herausforderung.

Um die eigene Produktivität zu erhalten oder zu fördern, kannst du also eine ganze Menge Dinge ausprobieren. Das Home-Office bietet dir die beste Chance hierfür, um dir ein paar neue Produktivitätstricks anzueignen und zur Routine werden zu lassen. Finde heraus, was zu dir passt, um voll fokussiert zu bleiben!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren