aircall

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Immer mehr Hilfsprojekte zeigen die Solidaritätswelle, die sich im Zuge der Corona-Pandemie ausbreitet. Ob dieser Drang, Menschen zur Seite zu stehen und zu unterstützen, wohl auch ansteckend ist? In diesem Falle – hoffentlich schon!

Zahlreiche Startups und große Unternehmen schließen sich zusammen und halten virtuell einander die Hände, anstatt gegeneinander anzugehen. So machten es auch Aldi und McDonald’s vor, um MitarbeiterInnen einen Arbeitsplatz für die Ausnahmesituation zu sichern. Ein neues Projekt für Obdachlose in Berlin sucht nach fleißigen HelferInnen. Gleichermaßen überrascht die Welle an Unterstützungsangeboten positiv: Zahlreiche Firmen bieten ihre Dienste zu Zeiten der Corona-Krise kostenfrei an, um den Workflow aller zu verbessern und so einen Mehrwert für die deutsche Wirtschaft zu schaffen.

Zu faul zum Lesen? Das Wichtigste findest Du in unserem Podcast!

News-Ticker

  • Berlin, 02.04.2020 – Mozilla, das Unternehmen hinter Firefox, legt einen Fonds für Lösungen gegen COVID-19 auf. Mit diesem sollen Open-Source-Projekte unterstützt werden, die auf die aktuelle Pandemie reagieren. Zudem hat Mozilla gestern das “Fix-the-internet Spring MVP Lab” gestartet. Das Programm dient dazu, schnell neue Produkte zu entwickeln und zu testen, um nachhaltige Wege zur Verbesserung des Internets zu finden.
  • Köln, 03.04.2020 – Die PageRangers GmbH stellt allen deutschen Unternehmen, die sich in einer von dem Coronavirus betroffenen Branche befinden, die PageRangers SEO Suite drei Monate lang kostenlos zur Verfügung. Inklusive kostenlosem Onboarding und SEO-Schulungen.
  • Berlin, 03.04.2020 – Zwei junge Unternehmer, Leo E. Valiente Bauer und Benjamin M. Diaby haben das Hilfsprojekt “Corona Held” ins Leben gerufen, um Menschen zu unterstützen, die es am meisten brauchen. Und jetzt kommst du ins Spiel! Obdachlose Menschen sind im öffentlichen Raum GEFÄHRDET. Anlaufstellen wie Tafeln, Teestuben, Ausgabestellen oder Schutzräume sind weitgehend geschlossen (Siehe hier). Sei ein Teil von medizinischer Beratung und Aufklärung auf der Straße, verteile Nahrungsmittel an Obdachlose, besorge Hygieneartikel und verbessere damit Obdachlosenunterkünfte in ganz Deutschland. Hier klicken, um das Projekt zu unterstützen.
  • Berlin, 06.04.2020 – Ab sofort bietet InstaFreight seinen Kunden stabile Landverkehre in den vom Coranavirus stark gestörten Lieferketten von China nach Europa und umgekehrt an. Durch diesen neu hinzugekommenen Service hält InstaFreight die Supply Chain aufrecht und sorgt dafür, dass wichtige Güter schnell nach Europa gelangen. InstaFreight erweitert damit für die Krisenzeit das Service-Portfolio und ergänzt die auf dieser Relation knappen Luft- und Eisenbahntransporte nun per Lkw.
  • Baden, 06.04.2020 – Reis, Nudeln, Windeln und Klopapier einräumen, statt Pommes und Burger braten? Die beiden Branchenriesen McDonald’s und Aldi haben vorgemacht, wie schnelle unbürokratische Hilfe in Krisenzeiten funktionieren kann. Zahlreiche Mitarbeiter der Fast-Food-Kette drohte nach Filialschließungen Kurzarbeit oder gar Entlassung, während der Lebensmitteldiscounter händeringend Unterstützung in seinen Läden und Lagern suchte, um den durch die COVID-19-Krise ausgelösten Kundenansturm zu bewältigen. Die Bilanz der gemeinsamen Aktion ist beeindruckend: Fast 2.000 Mitarbeiter von McDonald’s packen jetzt bei Aldi mit an. Sie werden zu den bei Aldi üblichen Konditionen befristet eingestellt und können nach dem Einsatz wieder zu McDonald’s zurückkehren. Mit der Plattform ArbeiterTausch.com wollen die beiden Schweizer Agenturen FE und OPTEN auch allen anderen betroffenen Unternehmen eine intuitiv zu bedienende Möglichkeit bieten, sofort eigenes Personal anzubieten bzw. die Suchen nach Personal zu veröffentlichen. ArbeiterTausch.com ist ab sofort in der Schweiz, Deutschland und Österreich verfügbar – es gibt keine Anforderungen bezüglich der Mindestgröße der teilnehmenden Firmen.
  • Berlin, 07.04.2020HubSpot, ein führender Anbieter von Software für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice, hat heute CMS Hub eingeführt – ein Content-Management-System, das wachsenden Unternehmen Geschwindigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit bietet.
  • Köln, 08.04.20 – Auch mit Folge 4 der Frühjahrs-Staffel erreichte Deutschlands erfolgreichste Gründer-Show gute Quoten: 11,3 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten gestern (07.04.) Die Höhle der Löwendamit sicherte sich VOX die Marktführerschaft. In der Zielgruppe der Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren erzielte die Sendung sogar 14,4 Prozent Marktanteil und war auch hier Marktführer. Insgesamt ließen sich 2,49 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren die spannenden Verhandlungen zwischen Gründern und den Investoren Nils Glagau, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen, Dr. Georg Kofler, Judith Williams, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel nicht entgehen. Ganz besonders erfolgreich lief Die Höhle der Löwen in der Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen Frauen: Hier wurden hervorragende 22,5 Prozent erreicht.

Innovationen und Entwicklungen in der Startup-Szene

  • Berlin, 03.04.2020 – Nepos startet ab sofort den Podcast „Der Digitale Enkel“, um den Generationendialog auch in diesen besonderen Zeiten aufrecht zu erhalten. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln wird in einem wöchentlichen, ca. 30-minütigen Gespräch die Tauglichkeit digitaler Angebote diskutiert und die Lösung aktueller Herausforderungen in der Corona-Krise mit Familie, Arbeit und Isolation besprochen.
  • Bremen, 07.04.2020 – Üblicherweise digitalisiert und vergleicht das Bremer Unternehmen immorow mit seinem branchenerfahrenen Serviceteam Verträge für Versicherung und Energie. Derzeit plagen Vermieter aber fundamentale Sorgen wie: Was, wenn meine Mieter aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr zahlen? Greift meine Versicherung in diesem Fall? Ob bestehender Kunde oder nicht – das Expertenteam unterstützt jeden Vermieter bei der Abklärung persönlich. 
  • Frankfurt am Main, 07.04.2020 – Das Frankfurter FinTech-Startup savedroid hat die Hilfsplattform COVIDsoforthilfe.de gestartet. Ziel ist es, von der Corona-Krise betroffenen Kleinstunternehmen und Soloselbständigen dabei zu helfen, die dringend benötigten staatlichen Soforthilfen zu beantragen. Gleichzeitig unterstützt savedroid damit Menschen, die durch die Corona-Krise in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit geraten sind. Diese Personen werden von savedroid geschult und als Helfer/innen zur Unterstützung der Antragsteller eingesetzt.
  • Leipzig, 08.04.2020 – Gemeinsam stark: Der digitale Marktplatz für Mode in großen Größen Wundercurves in Leipzig ruft ein neues Programm ins Leben: Ab jetzt können lokale Händler ihre Produkte in mittleren und großen Konfektionsgrößen auch online unkompliziert anbieten. 
  • 08.04.2020 – Die Situation für den deutschen Buchmarkt scheint momentan geradezu paradox zu sein: Selten zuvor bestand so viel Zeit für und Bedarf an gutem Lesestoff. Gleichzeitig mussten die allermeisten Buchläden ihre Geschäfte und damit den stationären Verkauf von Büchern bis auf Weiteres schließen, was nicht nur für Händler, sondern auch für viele AutorInnen und Verlage eine existenzielle Bedrohung bedeutet. Doch statt seine Online-Kapazitäten aufzustocken, kauft beispielsweise Amazon als größter Online-Buchhändler nun vorerst keine Bücher mehr ein, sondern setzt auf Haushalts-, Sanitär- und Hygieneprodukte. Das Berliner Unternehmen mojoreads kombiniert einen Online-Buchshop mit aktuell über 18 Millionen Titeln mit einem sozialen Netzwerk. Auf der Plattform kann man durch Bestseller und Newcomer-Literatur stöbern und mit einem Klick nach Hause bestellen und sich gleichzeitig mit Gleichgesinnten aber auch mit AutorInnen und Verlagen austauschen. Über einen eigenen Reader können E-Books auch direkt an Ort und Stelle gelesen werden.

Veranstaltungen und Events

  • Hamburg, 02.04.2020 – nextMedia.Hamburg startet mit Fast Mover ein neues Förderprogramm, das kreative MedienmacherInnen kurzfristig bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer innovativen Projekte unterstützt. Dafür werden den TeilnehmerInnen 3.000 € und der Zugang zum Netzwerk der Standortinitiative bereitgestellt. Der Fokus liegt auf Projekten aus dem journalistischen Bereich, die gezielt gesucht und gefördert werden.

03.04.2020 – Die Jury des Deutschen Innovationspreises hat Covestro für die Entwicklung einer neuartigen Technologie zur Chlorproduktion – der Sauerstoffverzehrkathode (SVK) – unter zahlreichen innovativen Projekten und Geschäftsmodellen als einen von drei Finalisten in der Kategorie „Großunternehmen“ honoriert.

Insights und Infos

  • Frankfurt, 02.04.2020 – Wer sein eigenes Unternehmen gründet, geht in der Regel ein hohes finanzielles Risiko ein. Kein Wunder, dass viele potenzielle Gründerinnen und Gründer vor der Entscheidung einen spezialisierten Berater hinzuziehen. Wird auf Basis einer derart mangelhaften Beratung ein Existenzgründungsdarlehen aufgenommen, bleibt vom Traum der Selbstständigkeit am Ende oft nur Schulden. In solchen Fällen gebe es aber durchaus die Möglichkeit, den Gründungsberater für die Tilgung des Kredits in Haftung zu nehmen. Das Dresdner Oberlandesgericht (OLG) definierte die Pflichten des Existenzgründungsberaters in Form einer Negativabgrenzung dahingehend, dass die Verpflichtung besteht, den Vertragspartner über die allgemeinen Risiken einer beruflichen Selbständigkeit aufzuklären und für das konkret geplante Unternehmen eine umfassende Kalkulation zu erstellen (Urteil vom 18.08.2016). Ähnliche Urteile gab es auch schon in Frankfurt (OLG-Urteil vom 03.06.2016) oder in Düsseldorf (OLG-Urteil vom 25.10.2013). Das OLG Celle wiederum hat in einem Urteil ein von einer Unternehmensberatung vorgelegtes Sanierungsgutachten für nahezu wertlos erachtet, weil darin etliche notwendige Inhalte einer Betriebsanalyse fehlten, so die Analyse der konkreten Markt- und Wettbewerbsposition, ein Stärke- Schwäche-Profil mit spezifischen Kennzahlen sowie wesentliche Aspekte des Marketings. Vor diesem Hintergrund sollten gescheiterte Unternehmer nicht einfach ihre Situation hinnehmen, sondern prüfen lassen, ob Ansatzpunkte bestehen, den Existenzgründungsberater hinsichtlich des aufgenommenen Existenzgründungsdarlehen in Anspruch zu nehmen. In nicht wenigen Fällen bestehe dann die Chance für den Unternehmer auf einen zweiten Anlauf.
  • 02.04.2020 – Schnell massenhafte Existenzgefährdung von Startups verhindern: Die Business Angels wollen einen Beitrag leisten, allerdings muss der Staat mithelfen. Mit Lob und Besorgnis hat Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND) in einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf die ersten Informationen reagiert, wie die Bundesregierung Startups in der Krise helfen will. Danach sollen die öffentlichen und teilöffentlichen Wagniskapitalinvestoren wie z.B. High Tech Gründer Fonds und Coparion verstärkt mit Mitteln versehen werden, damit sie gemeinsam mit privaten Investoren Liquiditätsengpasse von Startups beheben können. Der Beteiligungsanteil der privaten Investoren dürfte dabei bei mindestens 30 Prozent liegen.
  • Berlin, 02.04.2020 – Die Bitkom-Übersicht „Startup-Land: Corona-Hilfen“ gibt einen Überblick über Hilfsprogramme des Bundes wie die Corona-Soforthilfe, KfW-Kredite sowie den Wirtschaftsstabilisierungsfonds und erläutert, wer Anspruch auf diese Unterstützung hat und wie sie beantragt wird. Zudem gibt es Hinweise zu steuerrechtlichen Hilfsmaßnahmen wie Absenkung der Steuervorauszahlungen oder Stundung von Steuerverbindlichkeiten.
  • Berlin, 07.02.2020 – Seit etwa drei Monaten beherrscht das Thema Corona und die Folgen der Pandemie die internationale Medienlandschaft. Auch für Unternehmen und Verbraucher sind die Auswirkungen der aktuellen Lage deutlich spürbar. Obwohl viele Online-Händler vor großen Herausforderungen stehen, sind sie optimistisch, dass der E-Commerce als Gewinner aus der Krise hervorgehen könnte.

Wird E-Commerce von der Krise profitieren? Grafik © Sellics

  • Köln, 07.04.2020 – In der Corona-Krise organisieren viele Angestellte ihre Arbeits- und Abstimmungsprozesse mithilfe digitaler Tools und Technologien. Dabei setzen die Unternehmen stark auf Dienste von Anbietern außerhalb Europas. Ein Großteil der IT-Experten in Deutschland bewertet diese Abhängigkeit als zu hoch – etwa bei Endgeräten (32,3 Prozent), Bürosoftware (31,7 Prozent), Netzwerk-Software (30,9 Prozent) und verschiedenen Cloud-Services (zwischen 20,4 und 26,6 Prozent). Das zeigt eine Umfrage unter 500 IT-Experten des Markt- und Meinungsforschungsinstitutes Civey im Auftrag des eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.

Nun steht Ostern auch bereits in den Startlöchern – und dieses Jahr sind wir getrennt von unseren Liebsten. Vielleicht ist dies genau der richtige Zeitpunkt, um deinem Startup auf die Sprünge zu helfen – zum Beispiel mit einem eigenen Online-Shop. Wie du das genau machst, erfährst du in diesem Artikel. Und welche Steuern anfallen, erfährst du hier

Wir wünschen dir viel Erfolg und bleib gesund!

Feedback, Anregungen oder Kritik? Schreibe an [email protected]!

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Newsletter abonnieren