Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Hast du auch keine Lust mehr darauf, bei deiner Werbeschaltung im Dunkeln zu tappen und kaum erahnen zu können, ob du die richtigen Menschen erreichst? Mit Podcast Marketing wird diesem Problem ein für allemal ein Ende gesetzt. Durch die unglaubliche Vielfalt an Podcastern ist es endlich möglich, den perfekt zu deinem Unternehmen geeigneten Kanal ausfindig zu machen und so die passende Hörerschaft für dein Produkt oder deine Dienstleistung zu erreichen. 

Wie genau Podcast Marketing funktioniert, was du als Gründer beachten musst und welche Möglichkeiten und Erfolgschancen dich erwarten, kannst du im Folgenden erfahren.

Tipp: Wirf auch einen Blick auf unseren Podcast, der 2020 sein Comeback feiert.

Podcasts sind mittlerweile ein Begriff für Jedermann. Auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni, zum Arzt, zum Einkaufen – mit den Stöpseln in den Ohren beschallen sich rund 1,3 Mio. Deutsche täglich mit der digitalen Evolution des Radios, das mit seiner großen Themenvielfalt jede denkbare Nische abdeckt. Gerade das unterscheidet sie so sehr von den Radio-Sendern, die nur sehr grob nach Hörer-Präferenzen aufgeteilt sind. Vor allem kommt das breit gefächerte Themenspektrum daher, dass die Produktions- sowie der Vertriebsaufwand relativ gering sind. 

Die Tendenz der Hörer steigt: Verzeichneten 2016 noch 14 Prozent der Deutschen, dass sie Podcasts in ihr Leben integrieren, waren es 2018 bereits 22 Prozent – 2019 lag der Wert sogar bei 26 Prozent. 2020 hat sich bereits den verheißungsvollen Namen der “Age of Voice” eingeheimst. 

Das Potenzial für Podcast Marketing ist jetzt besonders hoch, besonders weil immer mehr Podcaster dazu bereit sind, Advertisement zu ihrer Finanzierung einzusetzen und sich so zu professionalisieren. Podcasts sind im Trend, erfolgreiche Menschen integrieren sie fest in ihren Alltag und leben es nach gutem Beispiel vor. Fans und Anhänger folgen ihrem Vorbild, aber auch andere Leute, übrigens vor allem Gebildete mit Abitur oder einem akademischen Abschluss, kommen auf den Geschmack der kostenfreien Unterhaltung und unkomplizierten Informationsvermittlung, die sie nach ihren eigenen Interessen ausrichten können.

Der größte Vorteil des Podcast Marketing besteht darin, dass Werbung auf einem Podcast über mehrere Monate bis Jahre hinweg bestehen bleibt. So werden Kampagnen und Werbeziele nachhaltig ausgespielt und bleiben länger erhalten als Ads auf Facebook, TV, Instagram, Google, YouTube, Twitter & Co.

Wenn die Zielgruppe des Hosts und des Advertisers übereinstimmen, ist doppelt gewonnen. Deshalb muss die Thematik beider Seiten Anknüpfpunkte zueinander aufweisen, damit Erfolg erzielt wird. Das mag für einen Laien gar nicht so einfach sein – zum Glück gibt es erfahrene, auf Podcast Marketing spezialisierte Agenturen, die sich unabhängig von deinem Budget darum kümmern. 

Wer dich hostet bestimmt, bei welchen Hörern du landest. So wird von vornherein sichergestellt, dass deine Message die Richtigen erreicht.

Es gibt viele Möglichkeiten, im Podcast zu landen. Klassischerweise kann man als Sponsor auftreten, etwa unter den Leitsätzen “dieser Podcast wird präsentiert von…” Auch ein Werbespot mitten in einer Podcast-Episode etwa per Storytelling zieht Aufmerksamkeit auf sich und kann besonders gut themenverbunden mit Gutscheincodes verknüpft werden. Das reicht dir nicht? Um eine persönliche Beziehung zum Hörer aufzubauen, gibt es das vielversprechende Host-Read-Ad. Hierbei liest der Podcaster den Anzeigen-Text persönlich vor und verknüpft diesen bestenfalls mit eigenen Pro-Argumenten oder Erfahrungen, die deine Message authentisch unterbauen. Noch vertrauenswürdiger ist es, gleich als Interviewpartner aufzutreten und so die Mentalität hinter deinem Startup rüberzubringen. Das baut eine besonders gute Brücke zum Hörer und gibt Insights, die dich glaubwürdiger und schlichtweg menschlicher erscheinen lassen. 

Die besten Resultate werden erzielt, wenn dieselbe Marke über einen längeren Zeitraum hinweg auftritt, wodurch die Kontaktdichte und damit das Brand Awareness steigt. Bestenfalls entwickelt sich neben dem Vertrauen zwischen Hörer und Podcaster auch eine gewisse Beziehung zwischen Hörer und Brand. Um das volle Potenzial auszuschöpfen, bestehen auch sogenannte 360-Grad-Kampagnen, bei denen all die obigen Werbemittel vereint und ggf. weitere, kreative Aktionen entwickelt werden.

Was sagen denn die aktuellen Zahlen dazu? Ist Podcast Marketing wirklich so erfolgsversprechend? Laut einer Podcast Umfrage besuchen rund 31,7 Prozent die Website des Advertisers nach entsprechender Werbeschaltung, 27,4 Prozent suchen weitere Informationen, 19,1 Prozent binden das Brand in eine Unterhaltung ein und 12,9 Prozent tätigen einen Kauf. 

Ob Werbung in Podcasts nervig ist? Wenn die Thematik fehl am Platz ist, vermutlich schon. Ungeschickt geschaltete Werbung unterbricht den Fluss des Hörens und stößt auf Ablehnung, deshalb ist das Timing hier A und O. Immerhin akzeptieren 93 Prozent der Hörer Werbung in Podcasts, damit diese kostenfrei bleiben können und 75,3 Prozent spulen die Werbespots nicht vor, sondern hören sich diese bewusst an. Die meisten Stammhörer sind schließlich doch interessiert, wem sie die Finanzierung der inspirierenden Talks ihrer Podcaster zu verdanken haben und sind durchaus bereit, diese so über Dritte zu unterstützen.

Podcasts sind on demand, to go und bieten Inhalte für jeden Geschmack. Sie sind der aktuelle Begleiter für die Zeitschienen, die bisher nicht genutzt wurden. 

Die Zeitschienen, die du mit deinem Startup füllen kannst.

Was für Themen wünschst du dir auf Gründerfreunde? Was fehlt dir oder wo benötigst du mehr Informationen, um dich zu optimieren und deine Vorhaben erfolgreich umzusetzen? Schick mir doch einfach eine Email an [email protected] – ich freue mich auf dein Feedback!

0/5 (0 Reviews)

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Newsletter abonnieren