epilot Branded Vehicle

Auf der Suche nach einem Geschenk stehen Gutscheine hoch im Kurs. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit werden Gutscheine stark nachgefragt, aber auch über das Jahr sind sie eine schöne Geschenkidee. Geschäftsinhaber sollten die Gelegenheit nutzen und mit der Präsentation von aufmerksamkeitsstarken Gutscheinen und besonderen Geschenkpaketen die Nachfrage ankurbeln. Auf diese Weise unterstützen sie ihre Kunden mit einer Geschenkidee und generieren zusätzlichen Umsatz ohne großen Aufwand. Zudem stehen die Chancen gut, dass Gutscheine die Kundenbasis vergrößern und mit ihnen Neukunden gewonnen werden können, denn die eigenen – selbstverständlich zufriedenen – Kunden sind die glaubwürdigsten Werbeträger.

Der Marketingexperte Georg Treugut von Vistaprint Deutschland weiß: „Insbesondere vor Weihnachten steigen die Druckanfragen für individuelle Gutscheine von Ladenbesitzern stark an. Aber die Erfahrung zeigt, viele Kunden sehen Gutscheine nur als Notlösung. Dabei kann ein Gutschein eine sehr schöne Geschenkidee sein. Man sollte Kunden auf die Möglichkeit hinweisen und sie in charmanter Form zum Kauf anregen.“ Treugut leitet das Marketing bei Vistaprint, dem internationalen Online-Dienstleister für Druck- und Marketingprodukte, und gibt fünf Tipps für die erfolgreiche Gestaltung, Präsentation und Vermarktung von Geschenkgutscheinen:

Gutschein_Marketing_Startup

Tipp 1: Individualität ist gefragt

Geschenke gewinnen durch ihre Individualität. Auch Gutscheine sollten zeigen, dass sie besonders sind. Ein elegantes Design, hochwertiges Papier und ein passender Umschlag sind die Basis. Auch sollte es die Möglichkeit geben, den Gutschein – am besten mit einer schönen Handschrift – zu personalisieren. Eine persönliche Anrede tut Wunder. Und ein persönlicher Gruß oder ein handschriftliches Dankeschön ist eine schöne Geste. Achtet dann beim Druck der Gutscheine unbedingt darauf, dass das Papier leicht beschreibbar ist oder dass ihr einen passenden Stift wählt, damit die Handschrift nicht verwischt.

Ideal ist es, wenn ihr euren Kunden ein weiteres kleines Geschenk zum Gutschein, sozusagen als Kostprobe, anbietet. So können die Kunden ein Paket – maßgeschneidert für den Beschenkten – auswählen. Und mit diesem Paket haben die Kunden weniger das Gefühl, mit leeren Händen zur Feier zu kommen oder „nur“ einen Gutschein zu verschenken.

Tipp 2: Elegantes Design

Bei der Gestaltung eurer Gutscheine greift ihr am besten auf euer Corporate Design zurück. Nutzt die Farben und Schriften, die ihr auch in eurem Logo, auf Visitenkarten und Flyern verwendet. So sind die Druckmaterialien aus einem Guss und ihr werdet leicht wiedererkannt. Wenn ihr die Gutscheine nur für die Weihnachtssaison nutzen wollt, dann solltet ihr weihnachtliche Elemente bei der Gestaltung verwenden. Auf vistaprint.de sind bereits viele Designvorlagen hinterlegt. Zudem könnt ihr mit dem Design-Tool selbst kreativ werden oder einen Vistaprint-Designer bitten, eure Ideen umzusetzen. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt.

Als Format bietet sich DIN lang an: Auf diese Weise ist ausreichend Platz auf dem Gutschein, um alle Informationen unterzubringen, ohne dass das Design zu gedrängt wirkt. Es bleibt zugleich ein handliches Format. Zudem ist es das klassische Briefformat, das hochwertiger wirkt als zum Beispiel das Postkartenformat.

Tipp 3: Hochwertiges Papier

Nach dem Design steht die Auswahl des Papiers an. Häufig wird der Papierauswahl nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt. Jedoch ist die Haptik bei vielen Druckprodukten von großer Bedeutung. Wie liegt der Gutschein in der Hand? Biegt er sich oder zeigt er eine gewisse Stabilität? Fühlt man eine gewisse Papierstruktur? Wir empfehlen ein mattes Papier, das beschreibbar ist, und eine Papierstärke von mindestens 300 g/m2. Solche Gutscheine drücken eine besondere Wertigkeit aus: Sie lassen sich nicht so leicht verbiegen oder knicken und der Kunde hat etwas in der Hand. Das heißt, erst die Kombination von Design und Papierauswahl machen einen eleganten, hochwertigen und somit aufmerksamkeitsstarken Gutschein aus.

Tipp 4: Verpackung schafft Pluspunkte

Zu einem hochwertigen Geschenkgutschein gehört ein farblich passender Briefumschlag. Aber das muss nicht alles sein. Ihr könnt wie in Tipp 1 beschrieben etwas aus eurem Sortiment als Kostprobe beilegen. So erhält der Beschenkte nicht nur einen Gutschein, sondern dazu noch ein weiteres unmittelbares Geschenk. Verpackt dieses Paket in eine schöne Papiertüte in eurem Design, fügt einen Flyer mit eurem Angebot hinzu und nutzt eine Visitenkarte als Anhänger. Eine individuell und kreativ gestaltete Papiertüte nutzen die Kunden gern. Ein edles Design macht Geschenkpapier überflüssig. Und die Tüte kann leicht durch einen Aufkleber verschlossen werden. So kann auch eine Papiertüte den Weg bis zum Weihnachtsbaum finden. Und auf diese Weise wird aus dem Gutschein ein „richtiges“ Geschenk. Und ihr seid sowohl bei eurem Kunden als auch beim Beschenkten, also beim potenziellen Neukunden, sehr präsent.

Verpackung_Marketing_Startup_Gutschein

Tipp 5: Aufmerksamkeitsstarke Präsentation

Obwohl Geschenkgutscheine gern verschenkt werden, könnt ihr einiges tun, um eure Kunden auf das Gutscheinangebot aufmerksam zu machen. Der Gutschein sollte gut sichtbar an der Kasse bereit liegen. Ein Poster im Laden erinnert den Kunden freundlich, ob er bereits alle Geschenke zusammen hat. Wenn ihr ein Bonussystem eingeführt habt, könnt ihr anbieten, dass der anstehende Bonus auch in einen Gutschein umgewandelt werden kann. Und ganz wichtig: Sprecht eure Kunden charmant auf die Möglichkeit von Geschenkgutscheinen an. So macht ihr nicht nur unmittelbar Geschäft, sondern könnt auch langfristig eure Kundenbasis vergrößern.

Weitere Tipps von Georg Treugut für euer Weihnachtsmarketing findet ihr HIER (Interner Link zu Artikel 1)

Über Vistaprint

Vistaprint ist ein internationaler Marketing- und Druckexperte. Der Online-Dienstleister hat sich auf Marketingmaterialien für Selbständige und Kleinunternehmen spezialisiert. Er bietet Beratung, Design und Druck aus einer Hand sowie Unterstützung im Bereich des digitalen Marketings. Dank seines patentierten Druckverfahrens kann das Unternehmen kleine Auflagen in hochwertiger Qualität kostengünstig drucken. Umfangreiche Grafik-Tools und Designservices ermöglichen es, die Werbematerialien selbst zu gestalten. So verhilft Vistaprint kleinen Unternehmen zum professionellen Markenauftritt. Vistaprint wurde 1995 gegründet und ist heute in mehr als 20 Ländern aktiv. Seit 1999 ist der Marketingdienstleister auch in Deutschland präsent. Über 17 Millionen Kunden nutzen die Vistaprint-Services weltweit. 2019 machte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar. Vistaprint ist Teil der 2014 gegründeten Cimpress Gruppe. Weitere Informationen unter www.vistaprint.de.

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren