Was verbindet man mit dem Lernen einer Fremdsprache? Die meisten denken dabei sicher an anstrengende Volkshochschulkurse in großen Gruppen. Ein großes Problem ist dabei, dass aufgrund der Gruppengrößen nicht immer auf jeden einzelnen Teilnehmer eingegangen werden kann, dadurch wird der Fortschritt leider verlangsamt. Auch vorgefertigte Sprachkurse in Buchform oder als Computerprogramm könnten einem in den Sinn kommen, da diese vollkommen auf Gruppen verzichten. Doch authentische Einblicke in die Fremdsprache und freies Sprechen, welches bei der Erlernung von Sprachen besonders wichtig ist, kommt dabei leider oft zu kurz.

Um freies Sprechen, schnellen Lernfortschritt und direkte Betreuung zu vereinen, bietet sich Privatunterricht an. Für Schüler und auch Lehrer bringt diese Unterrichtsform nur Vorteile mit sich. Da der Lehrer sich nur auf einen Schüler pro Unterrichtssitzung konzentrieren muss, ist der Unterricht für die lehrende Person entspannter, ermöglicht dem Schüler aber gleichzeitig eine intensivere und individuellere Betreuung. Da Privatunterricht in bestimmten Sprachen aber nicht an jedem Ort direkt möglich ist, bietet es sich an, den Unterricht online durchzuführen. Das Startup Preply, hat sich genau auf diese Unterrichtsform spezialisiert und eine Plattform für die Vermittlung von Fremdsprachenschülern und -lehrern geschaffen.

Was ist Preply?

Founder summit 27&28August

Preply ist ein Startup mit Wurzeln in der Ukraine, welches eine Plattform für die Vernetzung von Tutoren und Schülern verschiedenster Fremdsprachen geschaffen hat. Die Plattform existiert seit 2013 und ist bereits seit 2016 auch in Deutschland verfügbar. Freiberufliche Fremdsprachenlehrer können sich auf dem Portal registrieren und suchen dann aktiv nach Schülern oder werden von den Schülern per Suchfunktion gefunden.

Wie funktioniert Preply?

Schüler können auf Preply entweder mittels der Suchfunktion nach einem passenden Lehrer suchen oder ein Gesuch, ähnlich einer Zeitungsanzeige, erstellen. Es kann dabei nach ursprünglicher Herkunft, Stundensatz und verfügbaren Zeiten des Lehrers gefiltert werden. Der Unterricht funktioniert dann komplett online, mittels einer eigens entwickelten Videoplattform, welche dank einiger cleverer Funktionen auch als vollständig ausgestattetes Onlineklassenzimmer fungiert.

Die Bezahlung der Unterrichtsstunden wird von der Plattform direkt, mittels sicherer Zahlungsmethoden wie beispielsweise PayPal oder Payoneer abgewickelt. Die Schüler bezahlen das Geld für die Stunden direkt an Preply. Die Plattform lässt das Geld dem Tutor dann nach dem erfolgreichen Abschluss einer Stunde zukommen. So wird Betrug, welcher bei Onlinedienstleistungen leider nahezu immer ein Thema ist, effektiv verhindert.

Wie wird man Preply Lehrer?

Um auf Preply Tutor zu werden, müssen Lehrer zuerst ein Profil erstellen. Das ist nicht schwer und sollte, wenn alle Vorgaben erfüllt werden, relativ schnell vonstattengehen.


Das Profil enthält einige grundlegende Informationen zur Person des Lehrers, ein Profilfoto, ein Video und eine Beschreibung über die persönlichen Stärken des Tutors. Die Erstellung des Profils sollte nicht unterschätzt werden, denn das Profil wird von den Schülern gefunden und entscheidet letztendlich darüber, ob der Tutor vom Schüler ausgewählt wird. Ist das Profil fertiggestellt, kann der Lehrer noch seinen Stundensatz frei festlegen. Am Anfang der freiberuflichen Lehrerkarriere empfiehlt es sich, einen niedrigeren Stundensatz zu wählen, um schnell an erste Jobs zu kommen und gute Bewertungen zu sammeln. Der Stundensatz kann dann jederzeit nachträglich angepasst werden. Neben dem Stundensatz kann der Lehrer auch verfügbare Zeiten angeben. Die Zeiten können komplett frei gewählt werden und sind anpassbar. Die Arbeitszeit richtet sich also individuell nach dem Tutor.

Fazit

Preply bietet eine innovative Plattform, um Lehrer und Schüler von Fremdsprachen zusammenzubringen. Der Unterricht erfolgt zu 100 % online und kann, eine gute Internetverbindung vorausgesetzt, von jedem beliebigen Ort aus durchgeführt werden. Für Tutoren kann der Job als Fremdsprachenlehrer, dank der komplett freien Wahl der Arbeitszeit, perfekt in das normale Berufsleben oder Studium integriert werden.





Newsletter abonnieren