Um unsere Reihe der Top Startups in der Artificial Intelligence (AI) Branche weiter auszuführen, findet ihr in diesem Artikel alle wichtigen Informationen, die ihr benötigt, um alles Wesentliche über die besten 5 AI-Startups in Europa zu erfahren.

cloudecosytem

Die besten 5 AI-Startups in Europa

DeepL

K5-future-retail-conference

Standort: Deutschland

Gründer: Gereon Frahling & Leonard Fink

Das erste Startup unserer Evaluation, lief ursprünglich unter dem Namen Linguee und betrieb den gleichnamigen kostenfreien Übersetzungsdienst. 2017, nach neun Jahren, in denen das Unternehmen verschiedene Texte, die Datenbank von Linguee und das Crawling im Internet ausgewertet hat, wurde DeepL ins Leben gerufen, das nun Übersetzungen in 9 europäische Hauptsprachen anbietet. Eine interessante Entwicklung des Unternehmens: Die Übersetzungen von DeepL wurden deutlich besser bewertet als andere kostenlose Dienste wie Google und Bing.

Mapillary

Standort: Schweden

Gründer: Jan Erik Solem

Funding: $24,5 Mio.

Mapillary ist eine Plattform für Straßenbilder, die die Kartierung mithilfe von Zusammenarbeit, Kameras und Computer Vision skaliert und automatisiert. Ihre Plattform generiert Karten und Daten für Städte und die Automobilindustrie. Das Unternehmen hat internationale Partner und Kunden wie HERE, Esri oder Lyft. Das Unternehmen hat bis jetzt Investitionen in Höhe von ca. 24,5 Millionen US-Dollar erhalten und hat seinen Hauptsitz in Malmö, Schweden. 

Shift Technology

Standort: Frankreich

Gründer: David Durrleman, Jeremy Jawish & Eric Sibony

Funding:100 Mio. $

Das französische AI Startup Shift Technology entwickelt ein Angebot, um Betrug effizienter und leichter zu verhindern. Das Unternehmen verwendet das Beste aus der Datenwissenschaft, um automatisch Betrugsnetzwerke im Versicherungs- und E-Commerce-Bereich zu erkennen und sicherzustellen. Die Plattform wird als SaaS-Modell angeboten und hat für viele seiner Kunden wie Covéa, Axa, CAN, MS&AD usw. positive Ergebnisse geliefert und gute Bewertungen erhalten. Bisher erhielt das Startup eine Kapitalspritze von etwa 100 Millionen US-Dollar.

Konux

Standort: Deutschland

Gründer: Andreas Kunze, Vlad Lata, Max Hasler & Dennis Humhal

Funding: 130 Mio. $

Nummer vier der Top AI  und IoT-Startups ist Konux, ebenfalls ein deutsches Unternehmen. Das Startup bietet eine Lösung an, die auf intelligenten Sensoren und KI-basierten Analysen aufbaut, um verlässliche Einblicke in Echtzeit zu liefern. So soll es Kunden ermöglicht werden, ihre Infrastruktur besser zu überwachen und ihre Abläufe und Kosten zu optimieren. Konux arbeitet hauptsächlich mit großen Industrie- und Bahnunternehmen wie der Deutschen Bahn zusammen. Bisher erhielt das Unternehmen ein Funding von über 130 Millionen US-Dollar. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in München. 

Darktrace

Standort: Vereinigtes Königreich 

Gründer: Poppy Gustafsson

Funding: $230,5 Mio.

Ein weiteres interessantes KI-Startup ist Darktrace. Dieses Unternehmen konzentriert sich auf Cybersicherheit. Mit einer Technologie, die auf Algorithmen des maschinellen Lernens basiert, kann Darktrace Cyber-Bedrohungen in Echtzeit in verschiedenen digitalen Umgebungen erkennen, darauf reagieren und diese verhindern. Zu der Plattform gehören Cloud- und virtualisierte Netzwerke, IoT und industrielle Kontrollsysteme. Das Unternehmen verfügt bereits über ein umfangreiches Portfolio an internationalen Kunden aus allen Branchen. Darüber hinaus konnte Darktrace bereits ein Funding von über 230 Millionen US-Dollar sicherstellen.

Wenn euch das Thema noch weiter interessiert, schaut euch alle Infos zu den Top 5 AI-Startups der USA an.

cloudecosytem

Newsletter abonnieren