Bereits letzte Woche haben wir uns mit dem Thema HR-Startups beschäftigt und darüber gesprochen, welche HR-Startups aus Europa ganz oben auf der Erfolgsliste stehen. Dementsprechend geht es diese Woche um die besten HR-Startups, die in Deutschland zu finden sind. Relevante Infos zu den einzelnen Startups findet ihr im Artikel. 

cloudecosytem

Die Top HR-Startups in Deutschland

  • Hrmony
  • TalentWunder
  • MoBerries
  • Teambay
  • Leapsome

Hrmony

Standort: Berlin

K5-future-retail-conference

Gründer*in: Deniz Caglayan, Dennis Ortmann, Jan Christian Saupe, Sebastian Blautzik

Unser erstes HR-Startup aus Deutschland hat den Begriff, gleich geschickt in den Namen der Marke eingebaut: „Hrmony“ ist ein Beispiel für ein Unternehmen, dessen Geschäftserfolg schon kurz nach der Markteinführung sprunghaft anstieg.

Das Unternehmen begann als mobile App für den schlangenlosen Einkauf von Speisen in Restaurants und entwickelte sich später zu einer vollwertigen Lösung für Unternehmen, die steuerfreie Subventionen für Mitarbeiter*innen einführen möchten.

Doch das war noch lange nicht alles. Kassenzettel werden von den Mitarbeiter*innen fotografiert und über eine mobile App, einen Whatsapp-Bot oder eine E-Mail zur Verarbeitung weitergeleitet. Das Ziel der Plattform ist es, die Belege zu analysieren und einen detaillierten monatlichen Bericht zu erstellen, der den Arbeitgeber*innen zur Auswertung vorgelegt wird. Hier ist essentiell, dass der monatliche Saldo der Mitarbeiter*innen in der App die verarbeiteten Einkäufe widerspiegelt, damit die Hrmony-Nutzer*innen die Kontrolle über ihr monatliches Budget behalten.

Last but not least: Hrmony ermöglicht es Unternehmen, Geld zu sparen, die Leistungen ihrer Mitarbeiter*innen besser zu verwalten und ihre Motivation stetig zu fördern. Zu den Kunden der Lösung gehören unter anderem Unternehmen wie WunderFleet, Sigel, Cargolux und Visual Meta. Für die weitere Entwicklung des Unternehmens hat Hrmony bisher eine Finanzierung von 1 Million US-Dollar erhalten.

TalentWunder

Standort: Berlin

Gründer*in: Andreas Dittes, Joerg Rech

Kommen wir zu dem zweiten HR-Startup in unserer Evaluation: „Talentwunder“ ist eine komplexe Suchmaschine, die über eine Milliarde Profile aus über 100 verschiedenen Netzwerken enthält.

Das Ganze setzt sich so zusammen: Talentwunder ist mit einer maßgeschneiderten KI-Engine TEA ausgestattet, die den Suchprozess nach potentiellen Mitarbeitern*innen erleichtert. TEA analysiert Big Data aus diversen Quellen, um konkrete Einblicke zu erhalten und empfohlene Schlüsselwörter und Suchanfragen zu generieren, die entsprechende Kandidat*innen vorschlagen. Darüber hinaus ist TalentWunder eine Plattform für die Speicherung und Verwaltung von Kandidatenrekrutierungsprozessen an einem zentralen Ort, der für alle Unternehmensabteilungen verfügbar ist. Da das Startup ein zentraler Ort für alle Aktivitäten zur Talentrekrutierung ist, fördert es so die Zusammenarbeit und sorgt für Transparenz im Einstellungsprozess.

Ebenfalls sinnvoll zu erwähnen: Dieses innovative HR-Startup hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Digital Leader Award 2019, den Digital Champions Award 2018, den HR Award 2017 und den HR Innovation Award 2016.

MoBerries

Standort: Berlin

Gründer*in: Andre Zayarni, Mo Moubarak, Terence Hielscher

Kommen wir zum dritten HR-Startup auf unserer Liste: MoBerries ist eine hochentwickelte SaaS-Plattform für die Vermittlung von Mitarbeiter*innen über einen gemeinsamen Kandidatenpool.

Das Unternehmen stützt sich auf einen KI-Algorithmus, der Talente auf der Grundlage vordefinierter Kriterien mit passenden Stellenangeboten abgleicht. Das während des Matching-Prozesses gesammelte Wissen dient als Grundlage für die Verfeinerung der Fähigkeit des Algorithmus, die richtigen Kandidat*innen für die Zukunft vorzuschlagen.

Durch die Kooperation mit einem Partnernetz von Unternehmen und die Verwendung prognostischer Algorithmen kann MoBerries hochrelevante und geeignete Bewerber*innen finden. Sobald es eine Übereinstimmung zu verzeichnen gibt, können Vorstellungsgespräche über die Plattform angesetzt werden, und die Daten der Mitarbeiter*innen können bequem in einer einzigen Plattform gespeichert werden. Ebenfalls interessant: MoBerries hat insgesamt 1,8 Mio. € an Finanzierung erhalten.

Die Top 5 HR-Startups in Deutschland
by Ricardo Gomez Angel @unsplash.de

Teambay

Standort: Berlin

Gründer*in: Adam Moalla, Sarah Kristin Bohlmeier, Torben Voßgröne

Vierter in der Runde ist Teambay, eine innovative Plattform für Mitarbeiterbefragungen, die darauf abzielt, die interne Kommunikation und Transparenz zu erhöhen. Das HR-Startup bietet eine Reihe von Mitarbeiterbefragungen und Antwortanalysen an, die Unternehmen dabei helfen sollen, eine gesunde Feedback-Kultur zu entwickeln.

Außerdem bietet die Plattform eine sichere Feedback-Umgebung, in der Mitarbeiter*innen Fragen per E-Mail oder über eine App beantworten können. Ein wichtiger Aspekt ist, dass die Kommunikation verschlüsselt ist, um Sicherheit und Anonymität der Teilnehmenden zu gewährleisten.

Darüber hinaus können die Umfragen mit benutzerdefinierten Fragen und wissenschaftlich fundierten Sets individuell zusammengestellt werden. Teambay analysiert daraufhin die Antworten der Mitarbeiter*innen und erleichtert so die Umsetzung von Feedback-basierten Strategien. Mit diesem Startup können Manager die Resultate von Umfragen in Echtzeit überwachen und interaktive Tools nutzen, um die gesammelten Daten visuell darzustellen.

Zu den bisherigen Unternehmen, die Teambay zu ihren essentiellen Tools zählen gehören unter anderem Hey Car, DB Netze, Flüge.de und Apollo. 

Leapsome

Standort: Berlin

Gründer*in: Jenny Podewils, Kajetan Armansperg

Das letzte HR-Startup auf unserer Liste heißt Leapsome. Leapsome ist eine Plattform für Performance- und Mitarbeiterengagement, die ein nachhaltiges Wachstumsumfeld ermöglicht.

Durch die Integration einer Vielzahl von Funktionen zur Leistungsverfolgung ist Leapsome ein robustes Tool, das die Leistungsfähigkeit und das Engagement im gesamten Betrieb steigert. Leapsome bietet Lösungen, die Mitarbeiter*innen und Führungskräften helfen, Ziele zu verfolgen und zu erreichen.

Um den Datenaustausch zu erleichtern und den Betrieb nicht zu stören, kann die Plattform in bestehende Tools wie Workday, Okta, GSuite oder Slack integriert werden.

Eine weitere interessante Auszeichnung: 2018 wurde Leapsome von The Hundert in die Liste der 100 innovativsten Startups aufgenommen. Trivago, Spotify und Mercedes-Benz sind nur einige wenige Unternehmen, die Leapsome nutzen.

Abgesehen von Deutschland gibt es viele Top HR-Startups in Europa, die innovative Lösungen entwickelt haben. Auch Buchhaltungsprogramme sind essentiell, für ein gut funktionierendes Unternehmen. Die 5 besten Buchhaltungsprogramme findet ihr hier.

cloudecosytem

Newsletter abonnieren