aircall

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Die Corona-Zeit Zuhause sinnvoll nutzen

Die Zeit Zuhause, in der die Gesellschaft derzeit gefangen ist, hat bereits solch vehementen Auswirkungen gezeigt, dass viele Experten “den Untergang” prophezeien: Die Wirtschaft ist besonders gefährdet, vor allem die Gesundheitsbranche sowie kleine und junge Unternehmen wie Startups, Nischenfirmen und Selbstständige. 

Aber was ist mit dir?

Steht dein Untergang auch schon bevor?

Auszuschließen ist es nicht – durch Homeoffice, die Kinder daheim und geschlossene Kinos, Fitnessstudios und andere Freizeiteinrichtungen verschwimmen die Routinen vieler von uns zu einem antriebslosen “in den Tag hinein leben”. Erstmal ausschlafen, irgendwann wird der Frühstückstisch durch den Laptop ersetzt, Sport ist ebenfalls nur eingeschränkt möglich und was tun mit der vielen freien Zeit?

Soziale Kontakte werden durch Netflix, Amazon Prime, Disney+ & Co. ersetzt. 

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen fand heraus, dass sich der Intelligenzquotient umgekehrt proportional zum Fernsehkonsum eines Menschen verhält. Mit anderen Worten: Je mehr du Fern siehst, desto dümmer wirst du. Zu krass ausgedrückt? 

Aber nein. Tatsächlich ist die Tatsache ganz einfach aufgeklärt: Sobald du es dir vor dem TV gemütlich machst, schaltet dein Gehirn ab und geht in eine Art komatösen Dämmerschlaf. Das Gesehene wird ungefiltert vom Gehirn aufgenommen. Und das Ende vom Lied: Das Gehirn verliert die Fähigkeit, selbstständig zu denken, da diese durch die barrierefreie Aufnahme der guten sowie schlechten Informationen immer weniger benötigt wird.

Was jetzt?

Es gibt viele Alternativen, mit denen du dein Hirn auf Vordermann bringst und die grauen Zellen mal wieder in Schwung kommen. 😉 

Zum Beispiel kannst du dir gerade jetzt deine perfekte Morgenroutine aufbauen. Aber dein inneres Genie (das in jedem von uns schlummert!) erweckst du nicht nur durch regelmäßige und erfolgreiche Gewohnheiten.

Sprachen lernen

Mit Online-Diensten wie Preply steht deinen multilingualen Zielen nichts mehr im Wege. Auf diese Weise schlägst du viele Fliegen mit einer Klatsche: Du trainierst dein Gehirn, bereitest dich schon mal auf deine kommenden Reisen nach der Quarantäne vor und tauchst ganz in eine neue Kultur ein. Dann ist es auch mal in Ordnung, sich die ein oder andere Serie auf der Fremdsprache reinzuziehen! Am besten holst du direkt noch deine ganze Familie mit ins Boot! 😉

Fachbücher

Zugegeben – Fachbücher zu lesen, kann sich ziemlich schleppend gestalten. Jetzt hast du aber die Zeit dazu, dich mal mit einem Wälzer hinzusetzen und ordentlich Wissen in dich hineinzufuttern.

Irgendwie nicht so motiviert?

Zum Glück gibt’s Dienste wie Blinkist, die die wichtigsten Kernaussagen von Fachbüchern in bündigen 15 Minuten zusammenfassen. So erhältst du einen prima Überblick und kannst ggf. im Nachhinein entscheiden, ob du noch ins Detail gehen und das komplette Werk lesen möchtest. Effizient und lehrreich!

Fernstudium

Wenn nicht jetzt, wann dann? Fernschulen wie das Institut für Lernsysteme (besser erkannt unter ILS) oder die Studiengemeinschaft Darmstadt (kurz SGD) bieten attraktive Angebote, um die schleichenden Stunden mit spannenden Online-Kursen zu füllen. Das Schöne daran: Mach das, was dich interessiert! Von kreativen Kursen über Informatik, Gesundheit, Psychologie, Medien, Tieren und Natur sowie im kaufmännischen Bereich ist alles dabei. Warum nicht einfach mal reinschnuppern? Wie wir im Wochenrückblick KW14 berichteten, bereiten sich derzeit viele Unternehmen laut Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag GmbH) in Konstanz auf die Zeit nach der Coronakrise vor. Bereits jetzt werden neue Mitarbeiter rekrutiert, um nach dem Tief voll durchstarten zu können. Womit kann man da besser punkten, als mit einer frischen Fortbildung?

Gehirntraining

…war noch nie leichter als heute! Mit renommierten und wissenschaftlich fundierten Portalen wie NeuroNation kannst du spielerisch dein Gehirn trainieren und so altersbedingten Erkrankungen wie Alzheimer vorbeugen. Die interaktiven Spiele sprechen verschiedene Bereiche deines Gehirns an und helfen dabei, rechte und linke Gehirnhälfte stärker miteinander zu vernetzen – das führt zu verbesserten Skills in den Bereichen Problemlösung, Kreativität, aber auch im logischen und räumlichen Denken.

Podcasts

Wie wär’s: Wenn du dich dem Ausmisten deiner Wohnung widmest oder deine Wäsche zusammenlegst, einfach mal die Gedanken ausschalten und zuhören? Podcasts sind in vielerlei Hinsicht gerade jetzt attraktiv für deine Weiterentwicklung. Zum Einen bieten sie dir die Möglichkeit, in das Leben eines völlig Fremden einzutauchen und die Meinungen anderer anzuhören – im Zuge dessen erweitert sich dein Horizont und du hast die Chance, deine eigenen Glaubenssätze und Wertvorstellungen zu hinterfragen. Podcaster geben uns schon nach wenigen Folgen das Gefühl, Freunde von uns zu sein: Ihre Worte strömen direkt in unser Bewusstsein und werden von unserem Hirn aufgesaugt wie von einem Schwamm. Ganz nebenbei überträgt sich das Mindset der Podcaster auf dich – wenn du die richtige Wahl triffst und einer motivierenden Persönlichkeit lauschst, ist das nur von Vorteil für dich! Schau also unbedingt mal bei unserem Podcast vorbei, der dieses Jahr seinen Relaunch erlebt. Künftig erwarten dich spannende Interviews, Insights, Gründer-Storys, News und mehr!

Fehlt noch was?

Wie bildest du dich weiter? Wie nutzt du die freie Zeit sinnvoll, die dir momentan übrig bleibt? Oder bist du bis über beide Ohren mit Homeoffice beschäftigt? Schreibe uns auf Facebook oder Instagram – wir freuen uns, von dir zu hören!

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Newsletter abonnieren